Kulturinitiative St. Andrä
Wahlen bringen frischen Wind in Vorstand

Der frisch gewählte Obmann Andreas Hobel übernimmt das Amt von Gerald Edler.
2Bilder
  • Der frisch gewählte Obmann Andreas Hobel übernimmt das Amt von Gerald Edler.
  • Foto: KISTA
  • hochgeladen von Simone Koller

Vergangenen Donnerstag wurde Andreas Hobel zum neuen Obmann der Kulturinitiative St. Andrä gewählt.

ST. ANDRÄ. Am 17. Juni hielt die Kulturinitiative St. Andrä (KiSt.A) ihre Jahreshauptversammlung im örtlichen Rathaussaal ab. Dabei legte Gerald Edler seine Funktion als Obmann aus persönlichen Gründen zurück und der Vorstand stellte sich im Zuge der Wahlen neu auf. Für die kommende Spielsaison 2021/2022 laufen bereits die Planungsarbeiten, die Termine für die Faschingssitzungen sind fixiert.

Wechsel an der Spitze

Als Ehrengäste durften Stadträtin Ina Hobel in Vertretung für Bürgermeisterin Maria Knauder sowie Kulturstadtrat und Vizebürgermeister Maximilian Peter begrüßt werden. Einleitend zur Jahreshauptversammlung gab der bisherige Obmann Gerald Edler seinen Rücktritt aus dem KiSt.A-Vorstand bekannt, die darauffolgenden Vorstandswahlen wurden nach einem eingelangten Wahlvorschlag abgehalten, der von Maximilian Peter verlautbart wurde. Der bisherige Kassier Thomas Seelaus sowie Stellvertreter Reinhard Fritzl ließen sich dabei nicht mehr aufstellen. Im Zuge der Wahlen wurde Andreas Hobel zum neuen Obmann des Vereins gewählt, ihm steht Kirstin Wiedl als Stellvertreterin zur Seite. Gerald Bojer hat das Amt des Kassiers über und Raimund Buballa fungiert als Stellvertreter. Die Wahl zum Schriftführer entschied Philipp Jörl für sich und wird künftig von Stellvertreter Maximilian Peter unterstützt.

Der neu gewählte Vorstand mit Ehrengästen: Raimund Buballa,  Philipp Jörl,  Andreas Hobel,  Kirstin Wiedl, Ina Hobel,  Maximilian Peter (nicht am Bild: Gerald Bojer)
  • Der neu gewählte Vorstand mit Ehrengästen: Raimund Buballa, Philipp Jörl, Andreas Hobel, Kirstin Wiedl, Ina Hobel, Maximilian Peter (nicht am Bild: Gerald Bojer)
  • Foto: KISTA
  • hochgeladen von Simone Koller

Sitzungstermine sind fixiert

Der neue Obmann übernahm nach der Wahl den Vorsitz und dankte Gerald Edler mit einem Geschenkskorb für seinen Einsatz und die geleistete Arbeit innerhalb des Vereins. Vizebürgermeister Maximilian Peter dankte dem scheidenden Vorstand ebenso und betonte die Wichtigkeit und den Stellenwert des kulturellen Lebens innerhalb der Gemeinde. Hier solle die Zusammenarbeit künftig noch enger von statten gehen und es wäre wünschenswert, weitere Projekte gemeinsam in Angriff zu nehmen. Vorausschauend blickte man auch auf die Spielsaison 2021/2022, welche der Verein auf jeden Fall – sollte es die gesetzliche Lage zulassen – abhalten möchte. Die Planungen hierzu laufen bereits, auch die Sitzungstermine wurden fixiert und sind auf der Homepage (www.niagnua.net) ersichtlich. Kartenreservierungen für Faschingssitzungen in der kommenden Saison können ab sofort getätigt werden.

Der frisch gewählte Obmann Andreas Hobel übernimmt das Amt von Gerald Edler.
Der neu gewählte Vorstand mit Ehrengästen: Raimund Buballa,  Philipp Jörl,  Andreas Hobel,  Kirstin Wiedl, Ina Hobel,  Maximilian Peter (nicht am Bild: Gerald Bojer)
Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen