Das ganze Jahr draußen
Waldkindergarten öffnet in Wolfsberg

Jennifer Melcher und Stefanie Tatschl rufen in Wolfsberg den ersten Waldkindergarten ins Leben.
4Bilder
  • Jennifer Melcher und Stefanie Tatschl rufen in Wolfsberg den ersten Waldkindergarten ins Leben.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Simone Koller

Mit 1. September öffnet im Süden von Wolfsberg ein sogenannter Waldkindergarten seine Pforten.

Waldkindergärten gibt es in Europa schon seit Jahrzehnten. In Kärnten wird ein solcher etwa in Maria Saal mit Erfolg betrieben. Nun wollen Jennifer Melcher, Jugendreferentin beim Alpenverein Wolfsberg, und die Tanz- und Yogalehrerin Stefanie Tatschl das Konzept nach Wolfsberg bringen. Dafür wurde der Verein „Naturkids“ ins Leben gerufen. Die Idee hinter dem Waldkindergarten: „Die Kinder werden das ganze Jahr über fast ausschließlich im Freien betreut. Einzig ein umgebauter Bauwagen steht als Unterkunft bei gefährlichen Wetterlagen oder zum Aufwärmen zur Verfügung“, erklärt Melcher.

Keine Mauern

Das Projekt verzichtet auf Spielzeug und Mauern und setzt stattdessen voll auf die kindliche Neugier, den Entdeckungsdrang Heranwachsender sowie die Kombination aus Bewegung und frischer Luft. Die Kinder werden nicht "bespielt", sondern müssen eigene Spielideen entwickeln. Statt synthetischen Materialien werden Naturmaterialien eingesetzt, was Kreativität und Selbstbestimmungsrecht fördern soll. 

"Waldkinder" tun sich leicht

Jennifer Melcher hat sich intensiv mit dem Thema Waldkindergärten befasst: "Allen bekannten Studien zufolge lasen sich Kinder aus Waldkindergärten leichter in die Volksschule integrieren und tun sich im Schulalltag leichter. Es fällt ihnen leichter, ruhig zu sitzen und konzentriert zu arbeiten." Nicht außer Acht gelassen werden sollte der gesundheitliche Aspekt: "Der Aufenthalt in der Natur hat eine immunstärkende Wirkung, Krankheiten und Allergien gehen nachweislich zurück." Zudem werden Bewegungsmangel und Übergewicht schon im frühen Kindesalter bekämpft.

Respekt für die Natur

„Auch das Thema Nachhaltigkeit liegt uns sehr am Herzen. Dieses sollen die Kinder im Waldkindergarten auf verschiedenen Ebenen erlernen“, so Melcher. Für die „Wölfchen“, wie die Initiatorin die Kids des Waldkindergartens liebevoll nennt, sei das Lernen mit allen Sinnen in der Natur die perfekte Basis, um für das restliche Leben den notwendigen Respekt für die Natur zu erlangen.

Anmeldungen laufen

Bereits am 1. September soll es mit dem Waldkindergarten losgehen. Ein Standort im Süden von Wolfsberg ist bereits gefunden, wird jedoch bis zur schriftlichen Zusage des Grundeigentümers nicht veröffentlicht. Die Anmeldungen laufen allerdings bereits: „Wir sind überwältigt vom großen Interesse der Eltern. Es gibt bereits Vormerkungen für die nächsten fünf Jahre“, freut sich Melcher, die jedoch auch zu Protokoll gibt, nicht mehr als 20 Kinder zwischen drei und sechs Jahren aufnehmen zu wollen. Im ersten Jahr werden sich die Betreuungszeiten auf die erste Tageshälfte beschränken, man geht von 7 bis 13.30 Uhr aus.

Pädagogen gesucht

Aktuell sind Melcher und Tatschl noch auf der Suche nach einer leitenden Pädagogin, die das bereits bestehende Team vervollständigen soll. Auch die Bewerbungsfrist für die pädagogische Assistenz läuft noch. Bewerbungen können noch bis Ende April an die untenstehende E-Mail-Adresse gesendet werden. Pädagogen erhalten die Chance, ihren Arbeitsplatz nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Übrigens wird auch noch ein Bauwagen gesucht, der für die Zwecke des Kindergartens adaptiert werden soll. Auch die Initiatorinnen wollen bei der Betreuung der Kinder selbst mithelfen. Außerdem freut man sich über die Unterstützung zahlreicher helfender Hände, einer Native Speakerin, eines Waldpädagogen, von Förstern und Jägern.

Kosten

Um die Kosten für die Eltern so gering wie möglich zu halten, leistet das Team bereits jetzt viel ehrenamtliche Arbeit. Wie hoch die Betreuungskosten tatsächlich sein werden, wird in erster Linie von Förderungen und der Unterstützung der umliegenden Gemeinden abhängig gemacht. „Unser Ziel ist es, einen monatlichen Selbstkostenbeitrag von 280 Euro nicht zu überschreiten“, so Melcher. Fragen und Bewerbungen gehen per Mail an naturkids@gmx.at, Telefoninfos gibt's unter 0664/1556439. Die Website www.lupi.club wird innerhalb der nächsten Tage online gestellt.

Anzeige
Verkoste in einem Zoom Meeting gemeinsam mit den Braumeistern Christian Gelter - Gelter Bräu , Josef Habich - Wimitzbräu und Nikolaus Riegler - Hirter Bier
1 4

Marktplatz Mittelkärnten
Exklusive Online-Bierverkostung

Mit unserem Online Bierverkostungspaket bekommst du 6 ausgewählte Bierspezialitäten (12 Flaschen) der drei Brauereien des Marktplatz Mittelkärnten nach Hause geliefert. Verkoste in einem Zoom Meeting gemeinsam mit den Braumeistern Christian Gelter - Gelter Bräu, Josef Habich - Wimitzbräu und Nikolaus Riegler - Eigentümer Hirter Bier ihre mit Leidenschaft gebrauten Biere und lass dir die Besonderheiten dieser Raritäten erklären. Wann: Donnerstag, 29.04 um 18:30 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten Kosten:...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen