Lavanttal
Bauprojekte: Wie geht es weiter?

Die Bürgermeister Günther Vallant, Hans-Peter Schlagholz und Peter Stauber (von links)
  • Die Bürgermeister Günther Vallant, Hans-Peter Schlagholz und Peter Stauber (von links)
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Simone Koller

Da Sicherheit die höchste Priorität hat, setzen die Gemeinden einzelne Projekte trotz der Krise fort.

FRANTSCHACH-ST. GERTRAUD, WOLFSBERG, ST. ANDRÄ. Aufgrund des Corona-Virus kommt es zur Verzögerung bei manchen Bauprojekten. Jedoch dienen der Hochwasserschutz sowie die Generalsanierung des Kindergartens dem Schutz der Bevölkerung: Unter bestimmten Auflagen werden diese fortgesetzt. Der Baustart des Altenheims verschiebt sich nach hinten.

Sanierung des Kindergartens

Die Schäden am Gebäude des Kindergartens St. Marein stellen eine Gefahrenquelle dar. "Es ist Gefahr in Verzug, Arbeiten an der Fertigstellung müssen trotz der Krise durchgeführt werden", so Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz.

Tierheim Wolfsberg

Außerdem soll auch die Baustelle beim Neubau des Wolfsberger Tierheims finalisiert werden: "Die Finanzierung ist gesichert. Momentan fehlen noch die Einzäunung und die neue Zufahrt." Die Kosten belaufen sich auf 120.000 bis 130.000 Euro. Falls die Möglichkeit besteht, ist für das heurige Jahr noch der Abriss des alten Hauses geplant.
Allgemeine Maßnahmen zur Instandhaltung sowie unumgängliche Reparaturen an beispielsweise Miethäusern stehen ebenfalls am Programm.

Hochwasserschutz

Kurz vor der Fertigstellung wurden die Arbeiten am Hochwasserschutz in Frantschach-St. Gertraud eingestellt. In der kommenden Woche nehmen diese aber wieder Fahrt auf, wie Bürgermeister Günther Vallant meint: "Die Sicherheit der Bevölkerung hat Vorrang. Außerdem herrscht zwischen den Arbeitern genügend Abstand, da jeder in seiner Maschine sitzt." Ob die Fertigstellung, die für den 1. Juli anberaumt ist, pünktlich eintritt, hängt auch von der Witterung und dem zur Verfügung stehenden Material ab. "Es wird von einer ordnungsgemäßen Fertigstellung ausgegangen, man kann es aber nicht auf den Tag genau vorhersagen", meint Vallant.
Bei weiteren bereits finanzierten und geplanten Projekten heißt es nun abwarten. Jedoch werden keine neuen begonnen: "Bezüglich der Finanzierung von Projekten ist aktuell keine Prognose möglich."

Altenwohnheim

Der geplante Baustart für das Altenwohnheim in St. Andrä wäre im April über die Bühne gegangen. "Aufgrund der Krise mussten wir den Spatenstich absagen", erklärt Bürgermeister Peter Stauber. Die Kommune muss nun die Entwicklungen abwarten, um einen neuen Beginn der Bauarbeiten festlegen zu können.
Ähnlich ist es auch beim neuen Kindergarten, wie Stauber erklärt: "Wir haben das Grundstück bereits gekauft und die Planung wird normal starten." Sollte sich die Pandemie in den nächsten Monaten eindämmen, zieht der Bürgermeister im Herbst einen Spatenstich in Betracht.
Ansonsten wird der Baustart für das Frühjahr 2021 anberaumt: "Ob die Arbeiten heuer beginnen, ist schwer zu sagen."

Anzeige
In der Adi-Dassler-Gasse in Klagenfurt-Viktring entsteht der neue Ranacher Werkstatt-Shop. Hierfür und für die Filialen in den Bezirken wird noch nach Verstärkung gesucht.

Stellensuche
Ranacher sucht Verstärkung für sein Team

Lust auf einen Job in einem zukunftssicheren Betrieb? Ranacher vergrößert sein Filialnetz und sucht Mitarbeiter. KÄRNTEN. In der Ranacher Zentrale in Viktring entsteht ab Herbst ein Werkstatt-Shop, wo Kunden all das bekommen, was es draußen in den Filialen gibt. Hierfür werden neue Räumlichkeiten geschaffen und zusätzliche Mitarbeiter benötigt. Aber auch in den Bezirken wird nach Unterstützung gesucht. Geboten werden flexible Arbeitszeiten in einem zukunftssicheren Unternehmen. Folgende...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen