FPÖ Wolfsberg
Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl steht fest

Bezirksparteiobmann Christian Ragger mit FPÖ-Spitzenkandidatin Isabella Theuermann und Mitstreiter Harald Trettenbrein (von links)
4Bilder
  • Bezirksparteiobmann Christian Ragger mit FPÖ-Spitzenkandidatin Isabella Theuermann und Mitstreiter Harald Trettenbrein (von links)
  • Foto: FPÖ Wolfsberg
  • hochgeladen von Simone Koller

Am Donnerstag präsentierten die Wolfsberger Freiheitlichen ihre Liste für die anstehenden Wahlen. 

WOLFSBERG. Die Wolfsberger Bürgermeisterkandidatin Isabella Theuermann (FPÖ) stellte am 21. Jänner ihr Team für die Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen am 28. Februar 2021 vor. Sie selbst ist die erste Frau, die in Wolfsberg für das Bürgermeister-Amt kandidiert. Ihre Liste setzt sich zum Großteil aus neuen Gesichtern zusammen, ein auffallend hoher Frauenanteil spiegelt sich darin wider. 

Wolfsberg bewegen

"Das Rathaus muss noch viel mehr Serviceeinrichtung, Drehscheibe und Vernetzungspunkt für alle Bürger werden. Wir möchten Wolfsberg gemeinsam zu einer modernen, wirtschaftlich florierenden Sportstadt machen, in der sich alle Generationen wohl- und zuhause fühlen. Dazu ist es wichtig alle Ideen ohne Parteiengeplänkel anzuhören und Verantwortungsträger, Mitbürger, Wirtschaftstreibende sowie Bildungseinrichtungen in wichtige Entscheidungen einzubinden. Wir wollen gemeinsam für Wolfsberg mehr bewegen", so die FPÖ-Spitzenkandidatin.

Viele neue Gesichter

Neben Theuermann finden sich auf den ersten zehn Listenplätzen mit Patrick Gössler, Angelika Stengg, Alexander Kirisits, Stefanie Pirker, Michael Moser, Harald Trettenbrein, Daniel Megymorecz, Dominik Schrammel und Sabrina Ruthardt vier Frauen und sechs Männer aus allen Lebensbereichen. „Ich bin stolz ein Team aus allen Teilen unserer Heimatgemeinde in diese Wahlbewegung führen zu dürfen“, so Theuermann.

Hoher Frauenanteil 

Vergangene Woche präsentierte die Wolfsberger SPÖ unter Stadtparteiobmann Bürgermeister Hannes Primus die Kandidatenliste für die anstehenden Gemeinderatswahlen (zum Beitrag), wo auf eine gegenüber den letzten Wahlen erhöhte Frauenquote hingewiesen wurde. Auch bei der FPÖ besteht laut Presseaussendung ein auffallend hoher Frauenanteil von 46 Prozent.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen