Team Wolfsberg
Thomas Auer will Gemeinderat aufmischen

Thomas Auer will sein Team und das detaillierte Wahlprogramm in circa zwei Monaten vorstellen.
  • Thomas Auer will sein Team und das detaillierte Wahlprogramm in circa zwei Monaten vorstellen.
  • Foto: Auer
  • hochgeladen von Simone Koller

Mit seiner Bürgerbewegung stellt sich Thomas Auer der Gemeinderatswahl in Wolfsberg.

WOLFSBERG. Durch die Bürgerbewegung "Team Wolfsberg-Liste Auer" mit Taxiunternehmer Thomas Auer an der Spitze soll frischer Wind in den Gemeinderat gebracht werden. Für die im Februar bevorstehenden Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen sieht Auer gute Chancen, um den Einzug in den Gemeinderat zu schaffen. Für ihn steht Transparenz und verstärkte Bürgerbeteiligung im Fokus. 

Frischer Wind

"Einige Dinge müssen sich in Wolfsberg ändern, durch meine berufliche Tätigkeit bekomme ich immer wieder mit, wie viel Unzufriedenheit sich in der Bevölkerung auftut", erklärt der 33-Jährige. Mit Unterstützung vom Team Kärnten rund um Gerhard Köfer wird er den Wahlkampf bestreiten und möchte in Wolfsberg für mehr Transparenz sorgen: "Ich will auch die Bevölkerung mehr miteinbeziehen und mit meiner unabhängigen Liste frischen Wind in den Gemeinderat bringen." Im Frühjahr festigte sich sein Entschluss für die Kandidatur, aber schon davor dachte er immer wieder darüber nach. "Die derzeitige Situation mit den Großparteien kann man nicht weiter hinnehmen", fügt Auer hinzu.

Positives Feedback 

Auer sieht dem Einzug in den Gemeinderat bereits entgegen. "Die Menschen sehnen sich nach einer unabhängigen Liste und ich habe schon viel positives Feedback bekommen, was mich sehr stolz macht", so der Taxiunternehmer. Auf der Facebook-Seite erfuhr er ebenso schon großen Zuspruch und meint, dass dieser Wahlkampf auch vermehrt über Social-Media-Kanäle ablaufen werde. Mit dem Slogan "Wir für euch-alle für Wolfsberg" wird er nun seinen ersten Wahlkampf bestreiten und steht am Beginn einer politischen Karriere, wie er meint: "Wenn man was verändern will, braucht man große Ziele."

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen