PMS Technikum Lavanttal
Ab Herbst gibt es ein berufbegleitendes Studium im Lavanttal

Franz Grünwald (PMS), Christoph Ungermanns, Studiengangsleiter Wolfgang Werth, Alfred Krobath (PMS) und Thomas Walzl (AMS) (v.li)
  • Franz Grünwald (PMS), Christoph Ungermanns, Studiengangsleiter Wolfgang Werth, Alfred Krobath (PMS) und Thomas Walzl (AMS) (v.li)
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Tanja Jesse

Interessierte aus der Region wurden vor Kurzem über die Möglichkeit des berufsbegleitenden Studiums "Systems Engineering" am PMS Technikum Lavanttal informiert.

LAVANTTAL. Bei zwei kürzlich stattfindenden Veranstaltungen wurden Interessierte über das berufsbegleitende Studium „Systems Engineering“ am PMS Technikum Lavanttal informiert. Der Studiengangsleiter Wolfgang Werth erzählte über Inhalte, Ablauf und Rahmenbedingungen des Studiums. „FH extended“ bedeutet, dass Lehrveranstaltungen großteils in den Räumlichkeiten des PMS Technikum Lavanttal von Lehrenden der Fachhochschule (FH) Kärnten abgehalten werden. Ausgewählte Lehrveranstaltungen finden am FH-Campus Villach statt und ausgewählte Lehrveranstaltungen werden per Videokonferenz live von Villach in die bereitgestellten Räumlichkeiten übertragen. Ab dem Wintersemester 2019/20 wird mit dem Studium gestartet. 

Einblicke in das Unternehmen PMS

Die beiden PMS-Geschäftsführer Alfred Krobath und Franz Grünwald gaben dabei Einblicke in die Gesamtphilosophie von PMS und des entstehenden PMS Technikum Lavanttal. Zusätzlich zur Studienmöglichkeit vor Ort bei PMS entsteht eine Innovationswerkstatt, in welcher Flächen für Kreativität (Creative Area), Prototyping sowie Co-Working geschaffen werden. Mit der Bereitstellung von Gründergaragen will man junge Menschen mit innovativen Ideen bei ihren Vorhaben unterstützen. Die beiden Geschäftsführer betonen, dass man mit dem PMS Technikum Lavanttal den gesamten Wirtschaftsstandort Lavanttal stärken möchte. Zusätzlich informierte Thomas Walzl vom Arbeitsmarktservice Kärnten die Teilnehmer über die Möglichkeiten der Nutzung von Bildungsteilzeit und Bildungskarenz.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

ZUR SACHE:

Ab dem Wintersemester 2019/20 wird mit dem Studium gestartet.
Informationen und Anmeldungen sind hier zu finden.

Anzeige
In der Adi-Dassler-Gasse in Klagenfurt-Viktring entsteht der neue Ranacher Werkstatt-Shop. Hierfür und für die Filialen in den Bezirken wird noch nach Verstärkung gesucht.

Stellensuche
Ranacher sucht Verstärkung für sein Team

Lust auf einen Job in einem zukunftssicheren Betrieb? Ranacher vergrößert sein Filialnetz und sucht Mitarbeiter. KÄRNTEN. In der Ranacher Zentrale in Viktring entsteht ab Herbst ein Werkstatt-Shop, wo Kunden all das bekommen, was es draußen in den Filialen gibt. Hierfür werden neue Räumlichkeiten geschaffen und zusätzliche Mitarbeiter benötigt. Aber auch in den Bezirken wird nach Unterstützung gesucht. Geboten werden flexible Arbeitszeiten in einem zukunftssicheren Unternehmen. Folgende...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen