Herbst in Leibnitz.

15Bilder

Bunte Farben in den Auen,
zartes Weiß, am Firmament dem blauen
schmücken meine kleine Stadt.
In den Parks die letzten Rosen
und ganz zart die Herbstzeitlosen,
leichter Nebel, weich und matt.

Ich schlend're durch die Parks und Gassen,
kann den Farbenrausch nicht fassen
vom Kloster her ein Glockenklang
Er schwebt zu mir durch laue Lüfte,
vom Maronistand so süße Düfte;
in meinen Herzen froher Sang!

In der Allee die langen Schatten,
vom Sonnenlicht, dem leichten, matten;
Blätter schweben aus den Licht heraus.
Die Stadt, sie liegt so friedlich da,
der Herbstwind säuselt, wunderbar
nur hier bin ich zu Haus!

© A. Zinser

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen