Das Wetter? Very british!!!

Mein Traumhäuschen hab ich auch schon gefunden!!

Gestern an meinem freien Tag gab es nur ein Ziel. Ich musste mir ein Fahrrad kaufen. Ich bin ja begeisterte Mountainbikerin und hier ist es ein Traum zu fahren. Obwohl in den Highlands ist das Gelände meilenweit gerade, also kein bergauf und bergab wie wir es in der Südsteiermark kennen.
Ich hatte mir über das Internet die Shops ausgesucht und stürmte gleich in den ersten Laden um mich 20 Minuten später glücksstrahlend als Besitzerin eines neuen Bikes der Öffentlichkeit wieder zu zeigen.
Ich war so happy. Dass es in Strömen geregnet hat, war mir zu diesem Zeitpunkt völlig wurscht. Ich wollte nur endlich Rad fahren!! Die 65 km habe ich eh in 3 Stunden bewältigt, aber die Fahrt war ein Horror. Ich war klatschnass und die Hände sind mir fast eingefroren. Alles was ich mir anschauen wollte habe ich eisern ignoriert – ich wollte nur zum Hotel zurück. Unnötig zu erwähnen, dass ich viele erstaunte Zuschauer hatte und wohl der einzige Radfahrer gestern auf dieser Strecke war.
Dabei hatte ich auch scheinbar Beistand von der Polizei, denn die habe ich 5x auf der Strecke getroffen. Der Sturm war nämlich so stark, dass die Straße ständig mit größeren Ästen belegt war, so mussten sie die Straße immer kurzzeitig sperren, damit die Straßenarbeiter kurz mal mit der Motorsäge ausrücken konnten.
Gerade bei Loch Ness war der Wind so stark, dass es mich ordentlich zur Seite an den Straßenrand gedrückt hat. Zwischendurch musste ich an der Bremse ziehen, dass ich nicht zurückgerissen wurde. Na, diese Fahrt vergesse ich sicher nicht so schnell, zusätzlich habe ich auch das den ersten Gruß des schottischen Herbstes erhalten. Allerdings gibt es zurzeit auch in Teilen Englands und im Norden Wales schwere Überschwemmungen, was durch den langanhaltenden Regen zurückzuführen ist. Die ansässigen Schotten haben auch gemeint, solch einen Sturm wie gestern noch nicht oft erlebt zu haben.
Was mir auch noch erzählenswert erscheint. Ich weiß nicht ob es bei uns auch schon vorkommt, aber hier gibt es in den größeren Lebensmittelgeschäften Automaten wo sich der Kunde selbst die Waren über die Kasse zieht. Das Geld wird entweder in den Schlitzen geworfen oder es wird per Karte abgerechnet. Diese Aktion wird natürlich bewacht und per Touchscreen kann man sich auch eine Tragtasche bestellen. Auch wieder eine Ersparnis an Kassiererinnen.
See you! (Lieben Gruß an Christine Stocker!!)

Autor:

Roswitha Poscharnik aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

5 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.