Die Sonne erzeugt Strom für Murecks Bevölkerung

Geschäftsführer Karl Totter (SEBA Mureck) präsentiert gut gelaunt die Anzeigeleistungstafel, die den aktuellen Stand anzeigt.
  • Geschäftsführer Karl Totter (SEBA Mureck) präsentiert gut gelaunt die Anzeigeleistungstafel, die den aktuellen Stand anzeigt.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von WOCHE Südoststeiermark

Die Sonnenenergie-Bürgeranlage (SEBA) Mureck durchbrach die Schallmauer von 1.000.000 Kilowattstunden Sonnenstrom. Somit konnten neben der Sonnenstromerzeugung auch 700 Tonnen Kohlendioxid gegenüber der fossilen Stromerzeugung eingespart werden. Im Frühjahr des heurigen Jahres wurde die erste Ausbaustufe in Betrieb genommen. Mit 4.300 Fotovoltaik-Modulen auf einer Grundfläche von 2,3 Hektar konnte schließlich diese Leistung erbracht werden. Die zweite Ausbaustufe wird im Frühjahr 2012 errichtet und in Betrieb genommen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.