SPÖ-Einladung zum Internationalen Frauentag
Gabriele Köhlmeier gastierte in Leibnitz

Gabriele Köhlmeier begeisterte im Alten Kino in Leibnitz.
  • Gabriele Köhlmeier begeisterte im Alten Kino in Leibnitz.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Ob im Bereich von Führungspositionen, Managerposten oder Politvorständen – Männer stellen im gesellschaftlichen Alltag eine deutliche Mehrheit gegenüber Frauen.

So war das Verhältnis von Männern gegenüber Frauen bei der Veranstaltung „Datum abgelaufen – Ware in Ordnung“ am Samstag im Alten Kino in Leibnitz nicht nur umgekehrt, Männer bildeten sogar eine verschwindende Minderheit. Denn das Publikum war großteils weiblich. Kein Wunder. Schließlich luden die Regionalfrauenvorsitzende Bernadette Kerschler und die Leibnitzer Vizebürgermeisterin Helga Sams anlässlich des Internationalen Frauentages zu einem Kabarettabend mit Gabriele Köhlmeier, bei dem die Männer ganz schön ihr Fett abbekamen. Weshalb es wohl viele im Vorhinein schon vorzogen, lieber zuhause zu bleiben.
Die Grazer Schauspielerin und Kabarettistin begeistere zwei Stunden hindurch die Besucherinnen mit Witz, Charme und großem darstellerischem Können. Zahlreiche Pointen rund um das Thema „Frau sein in einer männerdominierten Welt“ machten klar, wie weit heute Frauen immer noch von einer Gleichstellung entfernt sind. Immer wieder Zwischenapplaus und am Ende riesiger Schlussbeifall zeigten, wie sehr die Künstlerin den anwesenden Frauen aus der Seele sprach.

Autor:

Waltraud Fischer aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen