Bio-Landwirtschaft boomt
147 Bio-Betriebe im Bezirk Leibnitz

Auch im Bezirk Leibnitz wächst die Anzahl der Biobetriebe.
  • Auch im Bezirk Leibnitz wächst die Anzahl der Biobetriebe.
  • Foto: Knopper
  • hochgeladen von Alois Knopper

In der Steiermark gibt es immer mehr Bio-Bauernhöfe. Auch immer mehr Weinbauern sind für Bio offen. Von 500 ha Bio-Weinfläche in der Steiermark befinden sich 342 ha im Bezirk Leibnitz.

Die biologische Landwirtschaft in der Steiermark boomt: In der grünen Mark gibt es bereits über 4.000 zertifizierte Bio-Betriebe. Im Bezirk sind es derzeit 147 Bio-Betriebe. „Während die Bio-Pioniere vor Jahren noch belächelt wurden, wird die Bio-Landwirtschaft heute von allen Seiten hoch geschätzt“, beschreibt Agrarlandesrat Hans Seitinger die erfreuliche Entwicklung, denn mittlerweile wird rund ein Viertel aller landwirtschaftlichen Flächen biologisch bewirtschaftet. Das Land Steiermark hat zur Stärkung der biologischen Landwirtschaft bereits zahlreiche Maßnahmen umgesetzt. Dazu zählt etwa das strenge Gentechnik-Vorsorgegesetzt. Mit der verstärkten Verwendung von Bio-Lebensmitteln in der Versorgung öffentlicher Einrichtungen und durch die Unterstützung von Produktentwicklungen werden vom Land Steiermark weitere Schritte für eine starke steirische Bio-Landwirtschaft gesetzt.
Mit dem Bau der modernsten Bio-Bauernschule Österreichs am Grottenhof wurde bereits begonnen, um den künftigen Hofübernehmern auf den Bio-Höfen eine bestmögliche Ausbildung zu bieten. 

Größte Bio-Weinfläche im Bezirk Leibnitz

Der Versorgungsgrad mit Bio-Lebensmitteln hat sich seit dem Jahr 2000 verzehnfacht. Österreichweit wurde 2019 erstmals die Zwei-Milliarden-Euro-Umsatzgrenze überschritten. Besonders bei Milch und Milchprodukten greifen die Österreicher gerne zu Bioqualität. Im Jahr 2020 gab ein Durchschnittshaushalt 190 Euro für Bio-Lebensmittel im Lebensmitteleinzelhandel aus. Das sind 33 Euro mehr als noch im Jahr 2019.  Von 500 ha Bio-Weinfläche in der Steiermark befinden sich 342 ha im Bezirk Leibnitz.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fotoausstellung „Sulm. Flussjuwel und Lebensader“ im Rathaus Leibnitz

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen