Anita Fastl: Für Österreich auf zwei Rädern um die Welt

A. Fastl peilt den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde an.
3Bilder
  • A. Fastl peilt den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde an.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Erst im Jahr 2010 entdeckte Anita Fastl aus Straß ihre Leidenschaft fürs Motorradfahren. Seither ist die gelernte Masseurin auf zwei Rädern unbremsbar. Mit großem Erfolg: Im April 2017 hatte sie die Chance, an einem Qualifikationsrennen durch Russland für den „Women’s World Record 2018“ teilzunehmen. Bei diesem Rennen gilt es, den aktuellen Weltrekord für eine Weltumrundung mit dem Motorrad des Schweizers Grisu Grizzly anzugreifen. Er benötigte für die 24.741 Kilometer lediglich 16 Tage und neun Stunden. Seit wenigen Tagen stehen nun die Startplätze für dieses Rennen fest, und Anita wird im Grizzly Race Team für Österreich (!) an den Start gehen. Insgesamt sind es vier Frauen aus vier Nationen – Amerika, Russland, Schweiz und Österreich –, die sich diesem Bewerb stellen. "Wer von uns Mädels zuerst am Ziel angelangt ist, wird ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen", erzählt Fastl, die während des gesamten Rennens auf sich alleine gestellt ist. Fahren, essen, trinken, schlafen, tanken – darauf wird sich Fastl konzentrieren. Das Wichtigste ist aber, dass sie wieder gesund nach Hause kommt.
"Wir vier Damen fahren alle dieselbe Route, aber jede von uns startet dort, wo sie zu Hause ist", erzählt Fastl, die am Florianisonntag, dem 6. Mai, pünktlich um 15 Uhr in St. Nikolai ob Draßling mit einer speziallackierten Honda Africa Twin starten wird. "Mein Freund Andreas steht voll hinter mir, ohne ihn könnte ich das alles nicht machen", betont die sportliche Südsteirerin. Das Gepäck wird sehr mager ausfallen. "Ich werde außer Medikamenten und ein wenig Werkzeug, damit ich beispielsweise einen Patschen reparieren kann, nichts mitnehmen. Zur Sicherheit ist im Motorrad ein Notrufknopf integriert", erzählt Fastl. "Auf der Weltreise darf mich niemand begleiten, aber Andreas ist mir bei der Organisation und im Hintergrund eine sehr starke Stütze", freut sich Fastl bereits auf ihr großes Vorhaben. Fest steht, dass die Südsteirerin nach ihrem Weltrekordversuch in ihrer Heimatgemeinde herzlich empfangen werden wird.

Anita Fastl:

"Motorradfahren ist mein Leben. Mein Freund steht total hinter mir, ohne ihn könnte ich mein Hobby nicht ausleben."

"Jährlich fahre ich mit meinem Motorrad rund 20.000 bis 30.000 Kilometer."

Autor:

Waltraud Fischer aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.