Breitenfelder findet seltene Schmetterlingsart

Walter Riedl kümmerte sich mit Begeisterung um die seltenen Oleanderfalter.
  • Walter Riedl kümmerte sich mit Begeisterung um die seltenen Oleanderfalter.
  • Foto: (c) Johann Strohmaier
  • hochgeladen von Jessica Braunegger

Eine schöne Überraschung erlebte Walter Riedl aus Breitenfeld am Tannenriegel: In seinem Garten nisteten seltene ägyptische Oleanderfalter.

Die Sichtung der Oleanderfalter in Breitenfeld war erst die insgesamt vierte in Österreich. Riedl entdeckte bereits Ende Juni auf dem Oleander in seinem Garten sechs ungewöhnliche grüne Raupen. Aus Interesse beobachtete der Breitenfelder die Raupen weiter, die sich nach sechs Wochen in Schmetterlinge verwandelt hatten.
Nach Absprache mit der Zoologischen Fakultät der Grazer Karl-Franzens-Universität fand Riedl heraus, dass es sich bei den Gästen in seinem Garten um Oleanderfalter handelte. Der Breitenfelder baute für die Schmetterlinge ein kleines Gehege, indem er sie mit Begeisterung umsorgte. Mittlerweile leben die Schmetterlinge nicht mehr - diese Art ist bei Temperaturen unter zehn Grad Celsius nicht überlebensfähig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen