Buchpräsentation und Geburtstagsfeier am Pössnitzberg

Ein Herz und eine Seele: Heidemarie und Johannes Ithaler.
  • Ein Herz und eine Seele: Heidemarie und Johannes Ithaler.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

LEUTSCHACH. Zur Buchpräsentation verbunden mit einer Lesung lud Heidemarie Ithaler in den Buschenschank Muster am Pössnitzberg in Leutschach ein. Die Autorin gab Kostproben aus ihren drei letzten Büchern "Dornen küsst man nicht", "Sandaletten und Wanderschuhe" und "Grüezi wohl". Unter den Gästen waren die große Familie der Autorin und viele Freunde, die sogar von Wien angereist kamen. Es war eine sehr emotionelle Veranstaltung. Durch die berührenden Texte, die der Ehemann Johannes Ithaler vortrug, dem bewegenden Schlusswort der Autorin, der sehr persönlichen Wortspende von ihrem Schullehrer aus der Hauptschulzeit und ehemaligen Bürgermeister von Leutschach Karl Neubauer und den zwei Musikanten aus der Familie und dem Freundeskreis wurde es ein sehr gelungener Abend. Man lauschte dem Gesang und den Melodien von der Gitarre und der Ziehharmonika vom Feinsten.

Gedichte aus den Büchern

Die Muse,
die Natur
und der Klang
von zwei Weingläsern
geben sich die Hand,
um Hochzeit zu feiern!

Lebensband

Viel gemeinsam erlebt.
Viel gelacht,
viel geweint,
aber gerade das
hat uns vereint.

Nebel über die Weinberge

Das Paradies vor Augen.
Nebel und Regen hüllen
die Weinberge ein und sorgen
für ein atemberaubendes
Stimmungsbild.
Es ist früher Morgen.
Ein Kaffee zum Start
in den Tag, der einlädt,
mit der Seele zu baumeln.
Die Gäste vom Gästehaus
sind abgereist.
Menschen aus allen Herren Länder,
die hier das Besondere finden.
Auch wir nehmen Abschied.
Natur erlebt, Familie erlebt.
Stärke von meiner Heimat
gewonnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen