Heilserwartung
Das Gebet als göttlicher Schutz vor einer Infektion

Die Ursachen für Seuchen liegen im Unverstand der Menschen, die sich verhalten wie Lemminge. Aus der Seuchengeschichte wissen wir, dass Devianzen auf die maßlose Gier von Spekulanten zurückzuführen sind. Rücksichtslose Ausbeutung der Natur und der Arbeitskräfte, Profitdenken statt Hygiene. Jeder einzelne Mensch sollte sich fragen, welchen Anteil sein Verhalten an den jetzigen Zuständen hat.
Welcher Gott soll die Chinesen vor ihrer selbstverschuldeten Pandemie schützen, wenn sie ohnehin kein Problembewusstsein für Umweltverschmutzung zeigen? Dass das Essverhalten in verschiedenen Ländern, die verseuchte Wildtiere als willkommene Nahrung sehen und so Viren durch sogenannte Zoonosen auf Menschen übertragen, ist längst bekannt. Aber wie heißt es so richtig: Wer ohne Schuld, der werfe den ersten Stein. Ich vermute, die Pandemie dauert solange, wie die Gesellschaft unvernünftig bleibt. Sich über Quarantänemaßnahmen der Regierung aufzuregen, ist völlig sinnlos.

Was die Krise besser ertragen hilft ist Resilienz, wozu das Lesen des Alten Testamentes zur Erkenntnis führen kann. Die Ägypter benutzten viele Namen für den Schöpfer, weil sie sich über seinen wirklichen im Unklaren waren. Heute redet alle Welt von „Gott“, obwohl niemand eine fundierte Vorstellung von dieser Macht hat. Als sich Moses aufmachte zum Berg Sinai, fand er dort einen brennenden Busch vor, aus dem eine ihm unbekannte Stimme sprach. Moses fragte in die Flamme: wer bist du? Die Antwort lautete: ich bin, der ich bin!

Das Buch Hiob erzählt eine Geschichte, über einen in Not geratenen guten Menschen, der vom Satan in eine schlimme Situation gebracht wird. Er streute vor Gott den Verdacht, Hiob wäre nur deswegen gottesfürchtig, weil er sein erhebliches Vermögen in Gottes Hand gesichert sähe. Er würde also zu Gott beten, weil er sich dadurch Vorteile erhoffe. Der Satan forderte Gott auf, seinen Segen von Hiob abzuwenden, denn dann würde er schon sehen, wie der von ihm abfallen würde. Der Herr nahm die Wette an und der Satan drehte den armen Hiob durch die Mangel. Nachdem Hiob alles verloren hatte, konstatierte er ohne Groll: Der Herr hat´´  s gegeben, der Herr hat ´´´   s     genommen; der Name des Herrn sei gelobt! Er blieb Gott treu und bat um nichts Törichtes.

Mensch, hilf dir selbst, dann hilft dir Gott!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen