Das neue Frauentrachtenbuch

Beispiel einer Figurine aus dem Buch (Heimschuher Sonntagstracht.
  • Beispiel einer Figurine aus dem Buch (Heimschuher Sonntagstracht.
  • Foto: © Heimatwerk/Gemini Labs
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Gemeinsam mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer wurde im Grawe-Hof in der Grazer Innenstadt im Rahmen von „Aufsteirern" das neue Buch „Froschgoscherl, Kittelblech und Hexenstich. Die steirischen Frauentrachten" vorgestellt. Herausgegeben von der Volkskultur Steiermark GmbH werden in dieser neuen Publikation rund 300 unterschiedliche, zum überwiegenden Teil regional zugeordnete Dirndlmodelle aus der Sammlung des Steirischen Heimatwerks in Wort und Bild dargestellt. „Die Tracht eint unser Land im Bewusstsein um die reichhaltige Geschichte und Tradition unserer Heimat und inspiriert uns, aus diesem reichen Schatz des Beständigen, stets Neues zu schaffen und gemeinsam an der Zukunft zu bauen″, betont Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und sieht mit dieser neuen umfassenden Publikation die Steiermark als äußerst lebendiges Volkskulturland bestätigt.

Monika Primas, Geschäftsführerin der Volkskultur Steiermark GmbH, berichtet von den Erfahrungen aus dem dazugehörigen Steirischen Heimatwerk: „Ob im Alltag oder zu festlichen Anlässen, sich trachtlich zu kleiden erfreut sich heutzutage größter Beliebtheit und spiegelt eine nach außen hin sichtbare Verbindung aus über­lieferten Werten und modernen Lebensentwürfen wider.″ Mit dem neuen Frauentrachtenbuch - das als Pedant zum Männertrachtenbuch von 2015 erscheint - verfügt die Steiermark nun über eine Abbildung der gesamten, gegenwärtigen Trachtenlandschaft. Die Tracht steht aber auch in enger Verbindung mit traditioneller Handwerkskunst - sei es in der Fertigung von Trachten, der Herstellung der dazugehörigen Hüte und Trachtentücher oder den Goldschmiedearbeiten für den Trachtenschmuck. Der Volkskultur Steiermark GmbH ist es ein Anliegen, auf diese, oft verborgenen Leistungen aufmerksam zu machen und so ist der qualitätsvollen Arbeit regionaler Handwerksbetriebe im neuen Buch ein eigenes, ausführliches Kapitel gewidmet.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen