Der Biber ist in der Region wieder zurück

Der Biber ist ein reiner Pflanzenfresser.
4Bilder
  • Der Biber ist ein reiner Pflanzenfresser.
  • Foto: A. Ertl
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Einst ausgerottet, hinterlässt der Biber in der Region wieder sichtbare Spuren.

Es "bibert" wieder gehörig in der Südsteiermark. Im 19. Jahrhundert wurde der Biber vom Menschen ausgerottet, und seit 30 Jahren kehrt der nützliche "Dammbauer" wieder zurück und hinterlässt sichtbare Spuren. "Mit dem Biber ist ein nützlicher Pflanzenfresser wieder in unsere heimischen Gewässer zurückgekehrt, der wertvolle Arbeit für unser Ökosystem leistet", hebt Ortseinsatzleiter Raphael Narrath von der Berg- und Naturwacht Leibnitz hervor und stellt die an Bäumen verursachten Schäden hinten an. Von der Fähigkeit des Bibers, die Landschaft nach seinen Bedürfnissen zu gestalten, profitieren zahlreiche andere Arten wie Fledermäuse, Vögel, Amphibien, Fische, Libellen, Wildbienen und Käfer sowie verschiedene Pflanzenarten. Durch den Bau von Dämmen ändern sich die Abflusseigenschaften der Gewässer. "Es entstehen neue, vom Wasser geprägte Lebensräume, die rasch von anderen Tieren und Pflanzen besiedelt werden", erläutert Narrath. Somit werden aus ehemals strukturarmen Gewässern wieder kleine Oasen der Vielfalt. Ob in Wildon, Gleinstätten, Heimschuh, Leibnitz oder Straß: Begehungen und Beobachtungen in der Südsteiermark haben gezeigt, dass die Biberpopulation wieder zunimmt. "Der Biber besiedelt u.a. aktuell das Leibnitzer und Grazer Feld, das Lafnitz-, Feistritz- und Raabtal im Oststeirischen Riedelland, das Sulm-, Laßnitz- und Kainachtal im Weststeirischen Riedelland sowie das Murtal", weiß Mag. Brigitte Komposch, Biberberaterin für die Steiermark vom Ökoteam – Institut für Tierökologie und Naturraumplanung.

Biberberatung im Bedarfsfall

Immer wieder ist Brigitte Komposch auch bei Begehungen mit der Berg- und Naturwacht Leibnitz dabei. Im Bedarfsfall beantwortet sie gerne sämtliche Fragen zum Thema Biber. Dazu wurde eine eigne Biberberatung in der Steiermark eingerichtet. "Wenn notwendig, steht die Biberexpertin bei Konfliktsituationen auch gerne vor Ort zur Verfügung und unterstützt bei der Lösungsfindung bzw. der Entschärfung der Konfliktsituation", verweist Narrath gegenüber der WOCHE.

Biberberatung
Alles Wissenswerte über den Biber enthält die neue Broschüre "Der Biber in der Steiermark – der Baumeister ist zurück!"
Bibertelefon: 0660/717 09 33, Mag. Brigitte Komposch

Stets im Einsatz für die Natur

Autor:

Waltraud Fischer aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen