Die Spannung steigt: Die besten Kürbiskernöle werden wieder gekrönt

Die 20 besten steirischen Kürbiskernöle g.g.A. sind im Rennen. Erstmals küren heuer zwei Zwei-Sterneköche, Heinz Reitbauer und der deutsche Spitzenkoch Martin Öxle, gemeinsam mit Experten und viel Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Sport den Kürbiskernöl-Champion 2017/18. Im Rennen sind die 20 besten Öle jener 115 Produzenten, die 2016 und 2017 erfolgreich die Landesprämierung „Steirische Kürbiskernöl“ bestanden haben.

Heinz Reitbauer ist mit vier Hauben und zwei Michelin-Sternen Österreichs höchstdekorierter Koch und gehört seit mehr als einem Jahrzehnt zur Kochelite des Landes. Reitbauers kulinarisches Konzept, der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln und die gleichbleibend hohen Ansprüche waren der Grund, warum er 2016 von Gault&Millau zum „Koch des Jahrzehnts“ gekürt wurde. Sein Restaurant Steirereck zählt seit Jahren mit Platz neun zu den „50 Best Restaurants“ der Welt.

Mit dabei, 

sind auch die Spitzenköche Harald Jirka (Satzianistubn, drei Hauben), Fritz Grampelhuber jr. (Koch des österreichischen Fußballnationalteams), Richard Rauch (GaultMillau-Koch des Jahres, drei Hauben), Christian Übeleis (zwei Hauben), Lisl Wagner-Bacher (Landhaus Bacher) Eveline Wild (Konditor-Weltmeisterin), Stefan Eder (Wohlfühlhotel Eder, zwei Hauben) und Christof Widakovich. Die Spitze der politischen Vertreter führen Landesrat Johann Seitinger und Landwirtschaftskammer Vizepräsidentin Maria Pein an. ÖSV-Star Conny Hütter, 99ers-Star und Eishockeynationalspieler Daniel Oberkofler, Football Nationalspieler Thomas Schnurrer und Sänger Thomas David sind ebenso dabei, wie Energie Steiermark-Boss Christian Purrer oder die Bad Gleichenberger Bürgermeisterin Christine Siegel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen