Ein neues Rüsthaus für die FF Arnfels

Funktionell und ansprechend: HBI Günter Kainz und Bgm. Karl Habisch (r.) vor dem neuen Rüsthaus der FF Arnfels.
7Bilder
  • Funktionell und ansprechend: HBI Günter Kainz und Bgm. Karl Habisch (r.) vor dem neuen Rüsthaus der FF Arnfels.
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Gut Ding braucht Weile, nichts beweist diesen Ausspruch mehr wie das nun fertiggestellte neue Rüsthaus in Arnfels. Das alte „Depot“, eigentlich damals schon zu klein wie Bürgermeister Karl Habisch berichtet, wurde Anfang der 1970er Jahre errichtet.

„Es war jetzt echt höchst an der Zeit, denn seit den 1980er Jahren, wie wir unseren Akten in der Gemeinde entnehmen konnten, wurde bereits an einem Um- oder Neubau gedacht und geplant!“ Jetzt ist das Schmuckstück endlich seiner Bestimmung übergeben und HBI Günter Kainz und seine Mannschaft sind vom neuen zwischen Pössnitz und dem SPAR-Markt gelegen Haus mehr als zufrieden.

Modern und funktionell

„Die intensive Planungsphase mit Hans Reiterer hat sich wirklich ausgezahlt, all unsere Anforderungen im langen Pflichtenheft wurden eingearbeitet und daraus ist ein modernes und wirklich schönes Bauwerk entstanden“, ergänzt Kommandant Kainz. Tatsächlich wurde im neuen Rüsthaus an alles gedacht, was eine moderne Feuerwehr an Infrastruktur und technischen Einrichtungen braucht, wie auch in Richtung Verwaltung und natürlich Kameradschaft gedacht. Durch die mehr als beengten Platzverhältnissen in der alten Heimstätte war es eigentlich kaum möglich, neue Mitglieder aufzunehmen. Auch der neuen Jugendraum scheint sich zu bewähren, denn seit dem Bezug des neuen Rüsthauses kann die FF Arnfels bereits fünf Neuaufnahmen vermelden.

Großer Dank gilt allen Professionisten

„Es ist kein Prestigebau geworden, sondern ein funktionelles und schönes Haus“, ist sich Bgm. Karl Habisch sicher. So wurde ein großer Waschplatz im ausschließlich mit regionalen Firmen gebauten massiven Ziegelbau für die Feuerwehr- und die Gemeindefahrzeuge ebenfalls umgesetzt, wie ein ökologisches Heizsystem installiert. Überhaupt denkt man in Arnfels bereits weiter in die Zukunft und plant die langfristige Entwicklung eines neuen Ortsteils für den Markt Arnfels zwischen SPAR-Markt und der Sparkasse. Stolz ist man auch, dass der Kostenrahmen von 1,5 Millionen Euro genau eingehalten werden konnte. Die geplante Eröffnung ist zwar heuer durch den Corona-Lockdown abgesagt worden, aber im Mai 2021 wird dies feierlich nachgeholt werden.

Auch beim Spatenstich war die WOCHE vor Ort:

Die Freiwillige Feuerwehr Arnfels bekommt ein neues Rüsthaus - mit VIDEO

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen