Ein Steirer erklärt Brüssel

AHS-Leibnitz Absolvent Christoph Klemencic arbeitet als Attaché in Brüssel. In seiner ehemaligen Schule gab er in Einblick in die Nervenzentrale Europas.
  • AHS-Leibnitz Absolvent Christoph Klemencic arbeitet als Attaché in Brüssel. In seiner ehemaligen Schule gab er in Einblick in die Nervenzentrale Europas.
  • Foto: B(R)G Leibnitz
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Christoph Klemencic, Absolvent des Leibnitzer Gymnasiums und nunmehr Diplomat, ließ Schülerinnen und Schüler des B(R)G Leibnitz hinter die Kulissen der EU-Zentrale in Brüssel blicken – spannende Einblicke mit dem Insider.

Brüssel ist die Nervenzentrale der Europäischen Union – dort arbeitet im Rahmen der Ständigen Vertretung Österreichs bei der EU Christoph Klemencic, Absolvent des Leibnitzer Gymnasiums, Jurist und aktuell Attaché. „In Brüssel laufen tatsächlich viele Fäden aus ganz Europa und der Welt zusammen. Ich arbeite daher an einem sehr vielfältigen, abwechselungsreichen und lebendigen Ort“, schilderte der Südsteirer den Schülerinnen und Schülern aus der Oberstufe des Leibnitzer Gymnasiums.
Wie funktioniert Brüssel? Wie kann man Themen setzen und eigene Positionen durchbringen? Warum braucht die EU immer wieder Kompromisse? Und: Was geschieht, wenn sich hinter den Staats- und Regierungschefs die Türen schließen und im Kreis der 28 verhandelt wird? Darauf gab es erhellende Antworten und spannende Einblicke von Christoph Klemencic, der an die Schülerinnen und Schüler appellierte: „Nehmt die Chance wahr und geht zum Beispiel mit Erasmus plus hinaus. Mir haben meine Praktika in Barcelona und bei der UNO in New York unglaublich viel gebracht.“
Eingeladen wurde Klemencic von AHS-Professorin Fabienne Resch, begrüßt von Direktor Josef Wieser: „Ich freue mich sehr, wenn uns unsere ehemaliger Schülerinnen und Schüler besuchen und aus ihrem Berufsleben auf internationaler Ebene erzählen.“

Bekommt Leibnitz bald ein Hallenbad?

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen