Neue Chronik
Eintauchen in die bewegte Geschichte von Sulz/Sulztal

Freuen sich über die neue Chronik (v.l.n.r.): Franz Jäger, Karl Wratschko, Elisabeth Reiterer (Regionalmenagement), sowie Otto Knaus.
3Bilder
  • Freuen sich über die neue Chronik (v.l.n.r.): Franz Jäger, Karl Wratschko, Elisabeth Reiterer (Regionalmenagement), sowie Otto Knaus.
  • Foto: Anton Barbic
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Die neue historisch wohlfundierte „Gemeinde- und Höfechronik von Sulz und Sulztal“ in der Marktgemeinde Gamlitz gibt ab dem 15. Jahrhundert bis nahezu heute Einblick in das damalige Leben der Menschen, ihre Besitzverhältnisse bis hin zu den für diese Region markanten Weinberge.
Akribisch erforscht und niedergeschrieben von dem Historiker und Volkskundler Franz Jäger vom Steiermärkischen Landesarchiv liegt mit dieser umfangreichen Chronik die Geschichte vieler Vorfahren aus dieser Region vor. Die Chronik – ein von dem Sulztaler Otto Knaus geleitetes Regionalmenagement-Leader-Südsteiermark-Projekt – ist das Ergebnis zweijähriger intensiver „Spurensuche“ und Aufarbeitung historischer Gegebenheiten. Das Buch enthält nicht nur ausführliche Texte mit vielen oft kuriosen Einzelheiten, sondern auch aufschlussreiche Illustrationen, Wiedergabe alter Schriftstücke und Urkunden.
Das Buch kann im Gemeindeamt Gamlitz zum Preis von 45,- Euro erworben werden. Es eignet sich als Geschenkartikel für viele Anlässe – vor allem für Leute, die wissen möchten, wie es in der so genannten „guten alten Zeit“ wirklich war. Und Bürgermeister Karl Wratschko ist über die Aufarbeitung dieser alten Epochen „sehr froh, weil über diese nicht mehr viele etwas wissen“. – Übrigens: Die Chronik kann beim Regionalmenagement-Büro beim Grottenhof in Kaindorf a. d. Sulm sogar ausgeliehen werden. ​​​

Fotos und Text von Anton BARBIC

Autor:

Waltraud Fischer aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen