EKZ Repolusk: Eine Institution im Rebenland

Erfolgreiche Familie: Harald Herischko, Marie, Sophie, Petra und Edda Repolusk.
4Bilder
  • Erfolgreiche Familie: Harald Herischko, Marie, Sophie, Petra und Edda Repolusk.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Die Marktgemeinde Leutschach an der Weinstraße ist als Tourismusgemeinde bekannt. Alljährlich stürmen Tausende Besucher aus nah und fern die idyllische Gemeinde. Aber auch als Wirtschaftsstandort hat sich Leutschach längst etabliert. Viele Betriebe sind hier angesiedelt. Einer der ältesten und größten ist das Einkaufszentrum (EKZ) Repolusk im Ortsteil Schloßberg. Schon seit 1937 können die Bewohner von Leutschach hier einkaufen. "Josef Repolusk hat das Geschäft gegründet. Damals war es noch ein kleiner Gemischtwarenhandel in der Marburger Straße", informiert Juniorchefin Marie Repolusk.

Sukzessive vergrößert

Danach hat sich das Geschäft sukzessive vergrößert, bis schließlich im Jahr 1969 von Günter Repolusk mit dem Bau am heutigen Standort begonnen wurde. Er machte aus dem kleinen Lebensmittelmarkt seines Vaters das heutige EKZ Repolusk. Sein visionäres Denken und sein strategischer Weitblick, gepaart mit seinem unternehmerischen Mut und seinem unermüdlichen Einsatz, haben die Entwicklung der Firma geprägt. Das letzte Highlight war die offizielle Eröffnung des Einkaufszentrums im Jahr 2010, in dem insgesamt acht Geschäfte untergebracht sind. Petra Repolusk führt die Geschicke bereits in dritter Generation. Da auch Tochter Marie schon seit vier Jahren im Betrieb mitarbeitet, ist die Nachfolge gesichert. "Ich bin in den Betrieb hineingewachsen und habe schon immer gerne mitgeholfen", so die Juniorchefin, die u.a. für den Einkauf, Verkauf und die Buchhaltung zuständig ist.

Klapotetz als Wahrzeichen

Derzeit sind hier 34 Mitarbeiter beschäftigt, und das Einkaufszentrum erstreckt sich auf rund 15.000 Quadratmeter. Pro Woche verzeichnet das EKZ rund 8.500 Besucher. Der Spar-Markt, das Gartencenter und der Baumarkt gehören der Familie Repolusk, die restlichen Geschäftslokale sind vermietet. Heuer wurde eine neue Halle gebaut, in der die Getränke und Baustoffe untergebracht sind. Der Familienbetrieb ist mittlerweile eine nicht mehr wegzudenkende Institution in der Region und hat natürlich auch sein eigenes Wahrzeichen. So steht am Parkplatz ein 19 Meter hoher und 25 Tonnen schwerer Klapotetz. "Günter Repolusk hat mit diesem Klapotetz eine Touristenattraktion geschaffen, die im Zuge der Eröffnungsfeier 2010 als größter Klapotetz der Welt eingeweiht wurde. Es bleiben sehr häufig Touristen stehen und schießen Fotos vom Klapotetz", erzählt Marie Repolusk schmunzelnd.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen