Leutschach
Es klappert die Mühle im rauschenden Bach

5Bilder

Die alte Wassermühle aus den 1920er Jahren der "Windmühlenrunde Eichberg-Trautenburg" in Leutschach hat nach der liebevollen Restaurierung in rund 900 Arbeitsstunden am Wanderweg 4a seit einigen Jahren eine feste Bleibe gefunden.

LEUTSCHACH. Durch die heftigen Regenfälle und einen verlegten Ablauf stand diese nach dem Durchzug einer Gewitter Front rund einen Meter unter Wasser. Nach Erkundung der Lage entschieden sich Einsatzleiter Alexander Postl und sein Gruppenkommandant Gregor Waltl zum Einsatz von zwei Tauchpumpen und parallel dazu wurde einerseits der Zulauf gemindert und mit einem Kanalspülkopf versuchte man mühevoll den Ablauf frei zu bekommen. Nach einigen erfolglosen Versuchen gelang es schlussendlich die Mühle vom Wasser zu befreien und den Ablauf wieder in Gang zu bringen. Eingesetzt waren HLF4 und MZF Leutschach mit zehn Mann.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen