FLIB Freunde trotzen Regen und Kälte

5Bilder

Trotz Feuchtigkeit, Nebel und Kälte nahmen kürzlich über 50 Personen an der Winterwanderung des Verein FLIB Familie in Bewegung teil.
Die Suche nach der Tarnmütze von Wichtel Willi und den Kristallen der Januarfee führte von Bärndorf über den Markusweg bis hin zum Haus der Stille. Durch Gatschlacken, Ruheoasen mit Klangschalen, Bäche, Wiesen und Wälder führte die Familienwanderung durch die Winterlandschaft. Der kleinste Teilnehmer war gerade mal sieben Wochen und der älteste bereits in der Pension.
Der letzte Teil des Weges führte schon durch die Dunkelheit. Der Schein der entzündeten Fackeln brachte angenehmes Licht sowie eine mystische Atmosphäre am letzten Wegstück. Nach zwei Stunden erlebnisreicher Wanderung kamen alle Teilnehmer wohlauf zur Labestation am Parkplatz des Haus der Stille an.
Dort bereiteten Vereinsmitglieder bereits Kerzen, Feuerschalen, Tee und eine kleine Jause zur Stärkung und zum gemütlichen Beisammensein vor. Gerade Wanderungen zu dieser Jahreszeit stärken das Immunsystem von Groß und Klein. Und in einer netten Gruppe mit einer netten Geschichte fällt es vielleicht auch nicht so schwer das warme Wohnzimmer zu verlassen, um ein kleines Abenteuer in der gesunden Winterlandschaft zu erleben. Leider konnte die Mütze von Willi Wichtel nicht gefunden werden. Vielleicht aber gibt es neue Hinweise über ihr Verschwinden bei der nächsten Erlebniswanderung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen