Fünf Feuerwehren mit 70 Mann in Heiligenkreuz im Einsatz

Mittwochabend, dem 7. Februar 2018, geriet in Heiligenkreuz am Waasen der Keller eines Einfamilienhauses aus bisher unbekannter Ursache in Brand.
Gegen 17.45 Uhr kam der 50-jährige Eigentümer nach Hause, bemerkte nach kurzer Zeit den Brand im Keller und verständigte umgehend die Einsatzkräfte. Fünf Feuerwehren standen mit 70 Personen im Einsatz. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden, am Keller entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Erhebungen zur Brandursache werden von einem Sachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung und einem Bezirksbrandermittler des Bezirkspolizeikommandos Leibnitz geführt.

UPDATE:
Die von einem Bezirksbrandermittler des Bezirkspolizeikommandos Leibnitz und einem Sachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung vorgenommenen Erhebungen ergaben, dass der Brand wahrscheinlich durch einen Kurzschluss in einem zwölf Volt-Akku ausgelöst worden war. Eine andere technische oder subjektive Brandentstehungsmöglichkeit konnte nicht festgestellt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen