Corona-Pandemie
Gamlitzerin schildert Zustände aus New York City

Abstand halten hieß es in New York auch schon vor mehr als einer Woche.
7Bilder
  • Abstand halten hieß es in New York auch schon vor mehr als einer Woche.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Barbara Christian aus Gamlitz lebt seit vielen Jahren in New York City. Viele Menschen haben sie in den letzten Tagen kontaktiert, wie es ihr geht. Heute Nacht hat sie sich bei der WOCHE Leibnitz gemeldet.

Die Südsteirerin schreibt:

Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr bleibt zu Hause. In den letzten Tagen habe ich sehr viele Nachrichten und Anrufe aus Europa bekommen, sodass es wohl an der Zeit ist, zu berichten.

Mir geht es gut! NY State is on Pause. Wie vieler meiner Freunde gehöre ich zu den Glücklichen, die ziemlich nahtlos auf Heimarbeit umgestellt haben. Ich arbeite schon seit über zwei Wochen von zu Hause und verlasse die Wohnung nur selten, um einzukaufen oder um kurz Sonne und frische Luft zu tanken. Die meisten meiner Freunde und Bekannten halten sich auch streng an die Vorgaben. Alle sind angehalten, von zu Hause aus zu arbeiten, außer Sie verrichten für die Öffentlichkeit nötige Arbeiten. Mindestens zwei Meter Abstand werden empfohlen und jegliche Menschenansammlung sind untersagt. Jeder versucht seinen Beitrag zu leisten und hat so wenig Kontakte als möglich.

Ein Feldspital im Park vor dem richtigen Spital.
  • Ein Feldspital im Park vor dem richtigen Spital.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Derzeit wird fieberhaft an zusätzlichen Spitalsbetten gearbeitet. Konferenzzentren werden zu Feldspitälern umgebaut, um soviele Kranke als möglich abzufangen, die intensive Betreuung brauchen. Der Höhepunkt wird in zwei bis drei Wochen erwartet und wir alle hoffen, dass wir die Ansteckungskurve nach unten beeinflussen können. Angeblich haben sich 62.000 Freiwillige (unter anderem Medizinstudenten und pensionierte Ärzte) gemeldet, um das Gesundheitspersonal im Staat New York aufzustocken.

Barbara Chrisian (r.) und WOCHE-Redakteurin Waltraud Fischer verbindet eine langjährige Freundschaft. Das letzte Wiedersehen gab es beim Weinlesefest in Gamlitz im Herbst.
  • Barbara Chrisian (r.) und WOCHE-Redakteurin Waltraud Fischer verbindet eine langjährige Freundschaft. Das letzte Wiedersehen gab es beim Weinlesefest in Gamlitz im Herbst.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Die Fotos hat Barbara Christian vor mehr als einer Woche bei ihrem letzten Spaziergang im Park gemacht -  wie man sieht, die Menschen hielten Abstand.
Auch in New York bilden sich Warteschlangen vor größeren Lebensmittelgeschäften, weil nur wenige gleichzeitig rein dürfen. "Die aktuellen Fotos stammen von einer Freundin, die in der Nähe vom TimesSquare wohnt", berichtet Christian Barbara. Sie wünscht allen viel Gesundheit und appelliert: "Bleibt daheim!"

Tolle Karrierechance in New York



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen