Gedicht: Silber im Haar

Silbern strahlt das Haar,
müde ist das Augenpaar.
Die Hände leer vom Vielen geben
und Beine schwer vom langen Leben.
Kommt auch das Ende näher,
Jahr um Jahr,
ruft doch das Herz: Ich lebe,
ich bin noch da!

Sanft und zart das Lächeln,
Falten im Gesicht,
Gebeugt ist schon der Rücken,
hat sich zu öft gebückt.
Kommt auch das Ende näher,
Jahr um Jahr,
ruft doch das Herz: Ich lebe,
ich bin noch da!

Und leise spricht der Mund
so manches Wort hat sich verirrt.
Man hätte noch so viel zu sagen,
doch ist der Geist verwirrt.
Kommt auch das Ende näher,
Jahr um Jahr,
ruft doch das Herz: Ich lebe,
ich bin noch da!

Von Marie Therese Donnelly

Autor:

Eva Heinrich aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.