Ortsreportage
Gemeinde Kitzeck hat große Pläne

In der Weinbaugemeinde Kitzeck im Sausal wird der Umwelt- und Klimaschutz großgeschrieben.
2Bilder
  • In der Weinbaugemeinde Kitzeck im Sausal wird der Umwelt- und Klimaschutz großgeschrieben.
  • Foto: Sams
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Nachhaltige Projekte, im Sinne des Klima- und Umweltschutzes, stehen in Kitzeck am Programm.

In der Gemeinde Kitzeck steht aktuell der Glasfaserausbau an erster Stelle. Die Anschlussquote konnte, sehr zur Freude von Bürgermeister Josef Fischer, erfüllt werden. Aktuell wird an der Trassenplanung getüftelt. Ab Mitte Oktober wird es in den jeweiligen Katastralgemeinden Informationstage geben. Hier werden die Hausanschlusspunkte festgelegt.

Hohe Förderung

Der Baubeginn für das Projekt soll im Frühjahr 2021 erfolgen, schon ein Jahr später sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. "Wir investieren 4,5 Millionen Euro, erhalten aber großzügige Förderungen vom Bund und vom Land", informiert Fischer und betont weiter: "Gerade für unsere Betriebe ist es wichtig, künftig einen besseren Zugang zur digitalen Welt zu haben."

Der Umwelt zuliebe

Aktuell gibt es seitens des Landes und des Bundes hohe Investitionsförderungen. Daher werden weitere Projekte in Angriff genommen. Ein wichtiger Aspekt ist hier für Bgm. Fischer der Klima- und Umweltschutz. Zunächst soll die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt werden. "Langfristig kann sich die Gemeinde dadurch viel Geld ersparen", ist sich Fischer sicher. Ebenfalls angedacht ist, die öffentlichen Gebäude mit Photovoltaikanlagen aufzuwerten sowie stärkere E-Ladestationen zu errichten. "Die Zeit ist reif, um Themen wie Nachhaltigkeit und Energiesparen zu forcieren und somit der Umwelt etwas Gutes zu tun", betont der Ortschef.

Tourismus boomt

Auch die Weinbaugemeinde Kitzeck profitiert derzeit davon, dass viele Einheimische ihren Urlaub in der Südsteiermark machen. "Wir haben im August ein Plus von 44 Prozent bei den Nächtigungen", freut sich Fischer. Um den Touristen auch künftig etwas bieten zu können, wird das Weinmuseum auf neue Beine gestellt. Gemeinsam mit dem Südsteiermark Tourismus wird an einer Digitalisierung der Ausstellung gearbeitet, und Räumlichkeiten werden auf den neuesten Stand gebracht. Damit Jungfamilien ihren Lebensmittelpunkt in Kitzeck behalten oder sogar herziehen, wird an einem Siedlungsschwerpunkt in Fresing gearbeitet. Es ist angedacht, den Flächenwidmungsplan zu überarbeiten. Hier wird ein Augenmerk auf eine nachhaltige Bauweise mit erneuerbarer Energie gelegt. Für die Problematik mit den Oberflächenwässern werden derzeit Lösungen gesucht. Um den Kindern weiterhin die beste Ausbildung gewährleisten zu können, ist ein Umbau der Volksschule im Gespräch. Da Volksschule und Kindergarten im selben Gebäude untergebracht sind, wird auch der Kindergarten eine Aufwertung erfahren. "Wir sind stolz auf unsere Naturparkschule. Der Unterricht findet viel im Freien statt, und die Qualität der Ausbildung braucht keinen Vergleich zu scheuen", betont Bgm. Josef Fischer.

Könnte Sie auch interessieren:

Kitzeck befindet sich im Aufwind
In der Weinbaugemeinde Kitzeck im Sausal wird der Umwelt- und Klimaschutz großgeschrieben.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen