Sie fressen Bäume kahl
Gespinnstmottenbefall in der Südsteiermark

3Bilder

HEIMSCHUH. LEIBNITZ. Die Gespinnstmotte ist wieder sehr aktiv und umhüllt ganze Bäume mit einem feinen Netz. Schon gesehen? Die kleinen Raupen überziehen die Bäume und Sträucher mit feinen, silbrigen Gespinsten, um sich vor Fressfeinden wie Vögeln oder Witterungseinflüssen wie starkem Regen zu schützen. In den Gespinsten leben bis zu Hunderte von Larven, die mit großem Appetit die Bäume leer fressen. Anschließend verpuppen sich die Schädlinge von Anfang bis Mitte Juni im Schutz des Gespinstes. Etwa zwei Wochen später fliegen die ersten adulten Falter. "Für den Menschen sind Gespinstmotten ungefährlich", weiß Raphael Narrath von der Berg- und Naturwacht Leibnitz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen