Helmut Qualtingers Reigen auf der Wildoner Schloßbergbühne

3Bilder

Die traditionelle „Wildoner Schloßbergbühne“ nimmt den 90. Geburtstag von Helmut Qualtinger zum Anlass, ein selten gespieltes Stück zur Aufführung zu bringen. Premiere feiert das Stück am 28. Juni um 20.30 Uhr auf der besonderen Naturbühne. „Der Äskulap Reigen“, angelehnt an Schnitzlers „der Reigen“, ist eine satirischen und hintergründige Komödie, die Beziehungsmuster unserer heutigen Gesellschaft im Rahmen eines Krankenhauses aufzeigt.
Das Stück schildert in zehn Dialogen auf humorvolle Weise die unerbittliche Dynamik der körperlichen Begierde und deren Umfeld von Macht, Verführung, Enttäuschung und der verborgenen Sehnsucht nach Liebe.
Dabei tanzt der Reigen quer durch alle sozialen Schichten: vom Oberarzt zur Kantinenkellnerin, vom Nobelpatienten zur Putzfrau, irgendwo in einem Krankenhaus in der Steiermark.

„Satire ist die Kunst, einem anderen so auf den Fuß zu treten, dass er es merkt, aber nicht aufschreit“ (Zitat Helmut Qualtinger).

Premiere: Do. 28. Juni - Beginn 20.30 Uhr, ab 19 Uhr kulinarische Köstlichkeiten im besonderen Ambiente der Naturbühne.
Termine: 01./05./06./07./08./12./13./14. Juli

Regie: Jürgen Gerger
Musik: Georg Jantscher
Darsteller: Susanne Theissel, Wolfgang Rath, Anna Maria Diestler, Vinzenz Schmer-Galunder, Andrea Prinz, Helga Kalunder-Woltsche, Waltraud Kristandl, Gerald Jahrbacher, Sara Mayrhofer, Franz Bauer
Regieassistenz: Maria Baumann
Requisiten, Kostüme: Annemarie Leitinger, Maria Baumann
Bühnenbild: Wolfgang Rath, Jürgen Gerger
Technik: Josef Urdl, Wolfgang Rath, Lena Klimann
Public Design: Katja Moder, Susanne Theissel, Wolfgang Rath

Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring: Andrea Schmer-Galunder
Helping Hands, Catering uvm.: Margot Stickler, Annemarie Leitinger, Renate Stelzl Gerhard Rath...u.a.

Reservierungen: Tel. 0664/21 31 114 oder
info@wildoner-schlossbergbuehne.at

Der Äskulap Reigen
Von Helmut Qualtinger

Ein Krankenhaus ist eigentlich der Ort, bei dem es vorrangig um Heilung und Genesung von physischen Leid und Erkrankungen geht. Aber es ist auch ein Ort, wo Menschen aus den verschiedensten sozialen Schichten und kulturellen Milieus in schicksalhafter Not zufällig aufeinandertreffen und bisheriger Status und erarbeitete Rangordnung hinfällig wird und neu gefunden werden muss.
Dabei nimmt der Homo Sapiens jeden zufällig unerwarteten Freiraum um sein Ego auszubreiten und mit spielerischer Intelligenz seinen genetischen Fortpflanzungsdrang in diesem neu entstandenen Umfeld einzuimpfen. Womöglich mit der unauslöschlichen Kraft der Liebe und Leidenschaft inkludiert.

Autor:

Waltraud Fischer aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.