Intensivsprachwoche hat bereits Tradition

Dank der Organisation der Englischlehrerinnen Sabrina Schurnig und Sarah Gartler nützten 38 Mädchen und Burschen der 3. und 4. Klassen die Gelegenheit, eine Woche lang Englisch als Arbeitssprache anzuwenden. Betreut wurden sie von drei „Native Speakers“, nämlich Liam aus Australien, Lauren aus Großbritannien und Zachery aus den USA. Schwerpunkte dieser Englisch-Sprachwoche waren kommunikative Übungen zu verschiedensten Themen. Es war auch sehr interessant, vieles aus ihren Herkunftsländern zu erfahren.
Die Schüler werden ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Form von „Lernprodukten“ in den nächsten Englischstunden präsentieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen