Landtag beschließt Novelle des Nächtigungs- und Ferienwohnungsabgabegesetzes

Konkret umfasst die Novelle verstärkte Kontrollen und verpflichtet Onlineplattformen und die VermieterInnen, die private Unterkünfte anbieten, der jeweiligen Gemeinde die entsprechenden Daten zu übermitteln.

„Online-Plattformen bieten dem steirischen Tourismus neue Chancen und Möglichkeiten, um Unterkünfte zu vermieten, gleichzeitig muss aber ein fairer Wettbewerb unter allen BeherbergungsanbieterInnen und neuen AnbieterInnen gewährleistet sein. Mit dem heutigen Beschluss im Landtag ist es uns gelungen die ungerechte Behandlung unserer HotelbetreiberInnen und GastwirtInnen zu beseitigen und in Zukunft die Bezahlung der Nächtigungsabgabe auch bei OnlineanbieterInnen zu kontrollieren“, so KO-Stv. LAbg. Gabriele Kolar (SPÖ) und LAbg. Hermann Hartleb (ÖVP).

Auch die beiden Mitglieder der Landesregierung, Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Finanzlandesrat Anton Lang, begrüßen den Beschluss ebenso: „Mit der Novelle leisten wir einen wichtigen Beitrag, um für alle AnbieterInnen die gleichen Rahmenbedingungen zu schaffen. Dafür sind auch die verstärkten Kontrollen notwendig.“

Die Novelle tritt voraussichtlich mit Ende November 2017 in Kraft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen