Neujahrsempfang 2020
Lebring dankt seinen Wirtinnen

Die Bürgermeister Franz Labugger, Helmut Walch und NRAbg. Joachim Schnabel, sowie LAbg. Bernadette Kerschler, und (stehend) Vizebürgermeister Hans Kießner-Haiden.
26Bilder
  • Die Bürgermeister Franz Labugger, Helmut Walch und NRAbg. Joachim Schnabel, sowie LAbg. Bernadette Kerschler, und (stehend) Vizebürgermeister Hans Kießner-Haiden.
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Die Marktgemeinde Lebring-St. Margarethen, die sich eines steten Wirtschaftswachstums erfreut, ist besonders stolz auf ihre Wirtinnen, was Bürgermeister Franz Labugger auf seinem Neujahrsempfang im Mehrzwecksaal mit herzlichen Ehrungen zum Ausdruck brachte.

Dabei unterstrich er in seiner Laudatio besonders deren Fleiß und Gastfreundschaft, schließlich seien sie die „Seele des Wirtshauses“. Dazu zählte er auch einige Buschenschenkerinnen. Sie alle wurden mit Dankesurkunden der Gemeinde bedacht, die er und sein Vizebürgermeister Hans Kießner-Haiden gemeinsam mit den Gemeinderätinnen Gabriele Muster und Susanne Feirer überreichten. So geehrt wurden die Wirtinnen Gerda Gollner, Barbara Langthaler, Johanna Matzer, Helga Scheucher, Andrea Wiedner und in Abwesenheit Maria Kießner-Haiden, sowie die Buschenschenkerinnen Gertrude Wurzinger, Anna Schablass (nun „Imbissstüberl“) und in Abwesenheit Erna Neukirchner.

Viele Vorhaben

Bürgermeister Labugger verwies auf zahlreiche kommunale Projekte im vergangen Jahr und neue heurige Vorhaben wie Hochwasserschutzmaßnahmen, Sanierungen öffentlicher Anlagen und gemeinsame Projekte mit der Nachbargemeinde Lang.
„Für mich ist es das Schönste, wenn man Menschen helfen kann“, gibt er sich überzeugt. Und blickt dabei mit viel Optimismus in die Zukunft, denn er und sein Vizebürgermeister Kießner-Haiden „kandidieren erneut bei der kommenden Gemeinderatswahl“. Was von den zahlreichen Gästen mit viel Beifall bedacht wurde. Kießner-Haiden als Kulturreferent warb besonders für die heurigen kulturellen Veranstaltungen, für die der „Kulturkalender 2020“ für jedermann gratis aufliegt. Und dazu gibt es auch unentgeltlich die umfangreiche Informationsbroschüre „Wachsen, wohnen, leben – bei uns!“. Sie gibt wissenswerte Einblicke in viele Bereiche der Gemeinde von Jugend, Entwicklung in Wirtschaft und vielem mehr. – Seitens der Wirtschaft stellten sich die hier neuen Unternehmer Oliver Hohnhold und Harald Weinrauch vor. – Unter den vielen Gästen sah man auch Pfarrer Peter Brauchart, LAbg. Bernadette Kerschler, und die Nachbarbürgermeister NRAg. Joachim Schnabel und Helmut Walch, sowie Vertreter öffentlicher Institutionen.
Den musikalischen Part besorgten die „Lehrer-Brass“ der örtlichen Musikschule.

​​​​​​​​​​Von Anton BARBIC

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen