Leibnitz: Einstimmiges Ergebnis für Helmut Leitenberger

Der neue Vorstand der Stadtgemeinde Leibnitz (v.r.): Finanzreferent Alfred Pauli, Vizebgm. Karlheinz Hödl, Bgm. Helmut Leitenberger, Vizebgm. Helga Cernko, Stadtrat Daniel Kos, Stadtrat Gerhard Pürstner und Stadtrat Bernd Hofer.
62Bilder
  • Der neue Vorstand der Stadtgemeinde Leibnitz (v.r.): Finanzreferent Alfred Pauli, Vizebgm. Karlheinz Hödl, Bgm. Helmut Leitenberger, Vizebgm. Helga Cernko, Stadtrat Daniel Kos, Stadtrat Gerhard Pürstner und Stadtrat Bernd Hofer.
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Regierungskommissär Helmut Leitenberger bezeichnete am Montag-Abend die jüngste konstituierende Sitzung im Leibnitzer Rathaus als historischen Moment für die neue Großgemeinde Leibnitz. Die 31 neuen Gemeinderäte wurden vom Altersvorsitzenden Kurt Stopper (FPÖ) angelobt, der die öffentliche Sitzung leitete, zu der zahlreiche interessierte Zuhörer und Pressevertreter ins Rathaus gekommen waren.

Einstimmiges Votum

In einer geheimen Abstimmung mittels Stimmzettel wurde Helmut Leitenberger mit 31 Stimmen zum Bürgermeister der neuen Stadtgemeinde Leibnitz gewählt.
Auf Helga Cernko (SPÖ) entfielen als erste Vizebürgermeisterin 30 Stimmen (1 ungültig). Ebenso 30 Stimmen (1 ungültig) erhielt Karlheinz Hödl (ÖVP) als zweiter Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Leibnitz.
Zum Finanzreferent wurde neuerlich Alfred Pauli (SPÖ) mit 29 gültigen Stimmen (2 ungültig) gekürt
Die drei weiteren Stadtrats- bzw. Vorstandsposten gingen an Bernd Hofer (SPÖ, 30 gültige Stimmen), Daniel Kos (FPÖ, mit 31 Stimmen einstimmig) und Gerhard Pürstner (ÖVP, 29 gültige Stimmen).

Einladung zur Mitarbeit

In seiner kurzen Antrittsrede dankte Helmut Leitenberger für die einstimmige Wahl zum Bürgermeister. Leitenberger erinnerte sich an die Anfangszeit als Bürgermeister (12. April 2005) zurück: "Die Zeit war für mich eine große Lernphase und ich habe auch gemerkt, wie wichtig eine funktionierende Verwaltung ist. Ich durfte viele positive Erfahrungen machen." Der Bürgermeister verglich das Team mit einem Uhrwerk, bei dem sich letztendlich alle Räder in die gleiche Richtung drehen: "Ich lade alle ein, einen Beitrag für unser Leibnitz zu leisten. Und wenn ich von unserer Stadt spreche, dann gilt das auch für Kaindorf und Seggauberg. Ich glaube, wir werden zum Wohle der Bevölkerung viel weiterbringen."

Angelobung des Bürgermeisters

Die Angelobung von Bürgermeister Leitenberger, Vizebürgermeisterin Helga Cernko und Vizebürgermeister Hödl nimmt am Montag, dem 27. April um 18 Uhr im Sitzungssaal der Steiermärkischen Sparkasse Bezirkshauptmann Manfred Walch vor. Das ist ein gemeinsamer Termin für alle Bürgermeister und Vizebürgermeister aller 29 Gemeinden des Bezirkes Leibnitz.
Die erste Sitzung des neuen Leibnitzer Gemeinderates findet dann tags darauf am Dienstag, dem 28. April um 18 Uhr im Rathaus statt. Dabei geht es vor allem um die Nominierung von Gemeinderäten für die Fachausschüsse.

Die auf der SPÖ Liste an zweiter Stelle gereihte Kandidatin Bernadette Kerschler, hatte vorab schriftlich bekanntgegeben, das sie ihr Gemeinderatsmandat nicht annimmt, allerdings auf der Liste als Ersatzkandidatin verbleibt. Sie engagiert sich für die Landtagswahl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen