Leibnitz startet mit "Strom der Zukunft" durch

"Energie sparen geht uns alle an": Bgm. Helmut Leitenberger und Astrid Holler laden zu einer neuen Veranstaltungsreihe.
  • "Energie sparen geht uns alle an": Bgm. Helmut Leitenberger und Astrid Holler laden zu einer neuen Veranstaltungsreihe.
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

"Dem von Seiten der Bevölkerung im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses Leibnitz 2030 mehrfach deponierten Wunsch nach einer verstärkten Bewusstseinsbildung und Information zu Fragen der Energieversorgung, der Mobilität und des Umweltschutzes kommen wir gerne nach", betonen Bürgermeister Helmut Leitenberger und die Stadtentwicklerin Holler Astrid.
So wurde von Seiten der Stadtgemeinde Leibnitz in Kooperation mit Wolfgang Horn eine neue Veranstaltungsreihe erarbeitet. Diese Veranstaltungsreihe wird am 6. November 2017 ihren Start mit dem Thema „Strom der Zukunft“ nehmen und soll in den kommenden Monaten und Jahren fortgeführt werden.

Informieren Sie sich also am 6. November 2017, ab 19 Uhr im Kulturzentrum Leibnitz über
· Strom sparen, sanieren oder neu bauen!
· Förderungen abholen – Kosten senken – Energie selbst erzeugen – sich beteiligen!

Treten sie in den Energie-Dialog mit unseren Expertinnen und informieren Sie sich!

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht der Strom in Haus und Wohnung und seine Technik – und die Bürger als Anwender. Dabei ist der private Kunde ebenso angesprochen wie ein gewerblicher Betrieb.
Elektrische Energie ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. "Wir alle möchten, dass jedes Gerät funktioniert, ohne uns darüber Gedanken zu machen, woher die Energie (= der Strom) kommt. Hier wird aufgezeigt, was Strom wirklich kostet und welche alternativen energieeffizienten Möglichkeiten es gibt", erläutert Astrid Holler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen