Ausstieg aus der Partei
Leibnitzer Kammerrat Rene Dretnik kehrt der FPÖ den Rücken

Rene Dretnik: "Als kleiner Gemeinderat und als Kammerrat erlebte ich immer wieder Konfrontationen im kleinen Rahmen mit. Aber das ist mir jetzt einfach zuviel."
  • Rene Dretnik: "Als kleiner Gemeinderat und als Kammerrat erlebte ich immer wieder Konfrontationen im kleinen Rahmen mit. Aber das ist mir jetzt einfach zuviel."
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Rene Dretnik teilte der FPÖ in einem zweiseitigen persönlichen Schreiben mit, dass er ab sofort sämtliche Funktionen, Ämter und dergleichen zurücklegt und mit sofortiger Wirkung aus der Partei austritt.

TILLMITSCH. Mit viel Engagement und Herzblut hat sich Rene Dretnik laut eigenen Angaben über viele Jahre in der freiheitlichen Gesinnungsgemeinschaft eingebracht, doch die jüngsten Vorfälle, nicht nur das "Ibiza-Video" betreffend, haben das Fass zum überlaufen gebracht. "Ich lege ab sofort sämtliche Funktionen, Ämter und dergleichen zurück und trete mit sofortiger Wirkung von der Partei aus und möchte ausdrücklich betonen, dass der Austritt nichts mit der Bezirkspartei in Leibnitz zu tun hat", teilte Rene Dretnik in einem Schreiben an die FPÖ-Bezirks- und Landesspitze mit und begründet seine Entscheidung sehr ausführlich. Dabei spart Dretnik nicht mit sehr heftiger Kritik gegenüber seinen eigenen Parteigenossen. Wichtig ist ihm zu sagen: "Das Team in Leibnitz leistet gute Arbeit und ich wünsche Josef Riemer und Gerhard Hirschmann viel Erfolg."

Klare Worte

"Meine Familie war nicht immer glücklich über meine Funktionen in der FPÖ. Diese ehrenamtliche Tätigkeit hat mir beruflich mehr geschadet als genutzt. Ich habe genug davon, mich für Sachen rechtfertigen zu müssen, für die ich nicht verantwortlich bin. Ob im Bund oder sonst wo", heißt es u.a. im Schreiben weiter. Der Frust bei Dretnik sitzt tief: "Ich mag mich nicht mehr für Leute engagieren, die ahnungslos sind und von unentgeltlichem Funktionärswesen keinen blassen Schimmer haben. AK-Rat bleibe ich aber."

Rene Dretnik:
"Als kleiner Gemeinderat und als Kammerrat erlebte ich immer wieder Konfrontationen im kleinen Rahmen mit. Aber das ist mir jetzt einfach zuviel."

Februar 2019:
FPÖ Tillmitsch stellt die Weichen für die Zukunft, Rene Dretnik übergab Amt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen