Neujahrsempfang
Marktgemeinde Schwarzautal tut viel für die Menschen

Blickten auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück: LR Johann Seitinger, Vizebgm. Martin Kohl, Bgm. Alois Trummer, LAbg. Gerald Holler und NAbg. Joachim Schnabel.
21Bilder
  • Blickten auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück: LR Johann Seitinger, Vizebgm. Martin Kohl, Bgm. Alois Trummer, LAbg. Gerald Holler und NAbg. Joachim Schnabel.
  • Foto: Anton Barbic
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Auf seinem Neujahrsempfang im Kultursaal im Ortsteil Mitterlabill ließ Bürgermeister Alois Trummer viele Aktivitäten der Marktgemeinde Schwarzautal Revue passieren, wobei er immer wieder die Mitarbeit der Bevölkerung in den Vereinen und Institutionen betonte.

Landesrat Johann Seitinger vertrat den angekündigten, jedoch erkrankten Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.
Besonders stachen da die Erneuerungsarbeiten an der Volksschule und Neuen Mittelschule hervor – „zum Wohle der Jugend“, wie er unterstrich. Besonders freut ihn, dass die acht (!) Feuerwehren in seiner Gemeinde ein gemeinsames langfristiges Konzept erarbeiteten, wofür er sich bei ihnen mit Dankesurkunden erkenntlich zeigte. Dazu passt auch, dass beim landesweiten Bewerb „Miteinander leben“, Schwarzautal den 1. Platz belegte. Freilich sei noch viel zu tun, bekannte der Gemeindechef, so beim Sanieren der Gemeindestraßen wie auch bei der Fertigstellung des Glasfaserprojektes, an dem sich 70% der Haushalte beteiligen. Neue Rahmenbedingungen für den Wohnbau sollen die jungen Menschen anhalten, hier zu bleiben. Alte Gebäude sollen der Wohnraumbeschaffung dienen, wie schon bei der „Alten Mühle“ geschehen. Und für Hochwasserschutz werde gesorgt, so Trummer, und am Schwarzaubach werden „Genussplätze“ eingerichtet. In Hainsdorf werden Dorfkapelle und FF-Rüsthaus renoviert. Und das alles und noch einiges mehr, „um das Umfeld lebenswert zu gestalten“. Dazu gehört wohl auch, dass im Gemeinderat „miteinander und über Parteigrenzen hinweg“ gearbeitet werde, gab sich der Bürgermeister überzeugt.

Lob und Anerkennung

Mit Dankesurkunden bedachte er verdiente Vereinsfunktionäre, deren Vereine vorderhand ihr Wirken eingestellt haben. So etwa „Woaz-Board“ und der SV Schwarzau. Auch bei Irene Strohmaier, die beim Seniorenkegeln den Landessieg errang, bedankte er sich.
„2020 als in spannendes Jahr“, sieht Landesrat Seitinger, für die Gemeinden bis hin zur EU und USA, wohl ob vieler bevorstehender Wahlgänge, und betonte einmal mehr „für die eigene Versorgungsicherheit zu sorgen“.
Unter den Gästen sah man auch Pfarrer Wolfgang Toberer, NRAbg. Joachim Schnabel, LAbg. Gerald Holler, zahlreiche Vertreter der Feuerwehren mit Bereichskommandant Josef Krenn, und seitens der örtlichen Polizei Bernd Oswald und Regina Köfer. – Den musikalischen Part besorgten die örtlichen „Cuvee-Dirndln“.

Von Anton Barbic

Könnte Sie auch interessieren:

Ein Feiertag für das Schwarzautal

1. Platz für die Marktgemeinde Schwarzautal

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen