Ostergruß von Stadtpfarrer Anton Neger
Ostern ist nicht abgesagt

Stadtpfarrer Anton Neger übermittelt Ostergrüße an die WOCHE-Leser.
  • Stadtpfarrer Anton Neger übermittelt Ostergrüße an die WOCHE-Leser.
  • Foto: Fischer
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Wegen der Corona-Pandemie können schon seit Mitte März in unseren Kirchen keine öffentlichen Gottesdienste mehr gefeiert werden. Besonders treue Kirchgänger spüren, dass uns die sonntägliche Gottesdienstgemeinschaft, die Begegnung von Mensch zu Mensch und die sakramentale Begegnung mit dem auferstandenen Herrn besonders fehlen.
Die Tage der Karwoche lassen uns eintauchen in die Gedächtnisfeiern vom Letzten Abendmahl Jesu, sein Leiden und Sterben am Karfreitag, die Grabesruhe am Karsamstag und seine Auferstehung am Ostersonntag. Damit ist auch viel Brauchtum verbunden, das heuer zum Teil überhaupt nicht oder nur sehr eingeschränkt begangen werden kann, was natürlich sehr schade ist.
In unseren Pfarrkirchen werden die Priester laut Verordnung der Bundesregierung nur im kleinsten Kreis stellvertretend für alle Pfarrbewohner diese zentralen Heilsereignisse für die Christen feiern. Wo es keinen direkten Live-Stream zu den örtlichen Feiern gibt, soll auf das Gottesdienstangebot via Radio, Fernsehen und Internet verwiesen sein.
Ostern sagt uns, dass das Leben stärker ist als der Tod. Christus hat die Fesseln des Todes durchbrochen. Gerade in diesen Wochen, in denen viele Menschen verunsichert sind, leiden, sich auf engstem Raum aushalten müssen, aber auch Einsamkeit verspüren ist die Osterbotschaft Grund zur Hoffnung und Ermutigung.
Ich lade Sie ein, in diesen Tagen auch zu Hause in den Familien zusammenzurücken und mit den Vorlagen der katholischen Kirche Steiermark diese Tage zu feiern. Vielleicht entdecken Sie gerade dadurch neu, wie schön und wichtig auch das Gebet in den Familien ist. Auch die Osterspeisen können heuer nur im familiären Kreis gesegnet werden. Verwenden Sie auch dazu das vorgeschlagene Segensgebet. Jeder Mensch, der selbst glaubt, darf auch segnen. Gerade die Speisensegnung kann ein erweitertes Tischgebet mit der Familie sein.
In der Hoffnung bald wieder öffentlich und in Gemeinschaft in unseren Kirchen feiern zu können wünsche ich Ihnen und ihren Lieben in dieser herausfordernden und ungewöhnlichen Zeit ein gesegnetes und frohes Osterfest.

Mag. Anton Neger
Stadtpfarrer von Leibnitz und Wagna

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen