Nach Fleisch-Skandal in der Steiermark
Ramsauer Fleisch GmbH meldet Konkurs an

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt, dass über das Vermögen der Ramsauer Fleisch GmbH in Heiligenkreuz am Waasen nach der Fleisch-Razzia ein Konkursverfahren eröffnet wurde. Es sind rund 150 Gläubiger sowie 26 Dienstnehmer von der Insolvenz betroffen.

HEILIGENKREUZ AM WAASEN. Die Fortführung des Unternehmens bleibt abzuwarten. Die Ramsauer Fleisch GmbH wurde mit Gesellschaftsvertrag vom 14.07.1998 errichtet und am 11.09.1998 in das Firmenbuch des Landesgerichtes für ZRS Graz zu FN173158w eingetragen.

Das nach den Aufzeichnungen im Firmenbuch geleistete Stammkapital in der Höhe von EUR 36.336,42 wird von nachstehenden Gesellschaftern gehalten:

Herbert Ramsauer, geb. 11.02.1937, 90 % Anteil
Hans Peter Ramsauer, geb. 20.01.1964, 10 % Anteil

Das Stammkapital wurde je zur Hälfte einbezahlt. Gewerberechtlicher Geschäftsführer ist Hans Peter Ramsauer, geb. 20.01.1964.
Unternehmensgegenstand ist der Betrieb eines Schlachthofes sowie weiters ein Vertriebshandel mit Fleischwaren.

Das schuldnerische Unternehmen beschäftigt derzeit 26 Dienstnehmer.

Insolvenzursachen/Vermögenslage

Aufgrund eines eingeleiteten Ermittlungsverfahrens wurde ein Großteil der Waren sichergestellt, sowie das in Verkehr bringen derselben untersagt. Der Zessionskredit der Hausbank wurde daraufhin fällig gestellt und dadurch wurden sämtliche Zahlungsverpflichtungen eingestellt. Das schuldnerische Unternehmen ist grundbücherliche Eigentümerin der Liegenschaft EZ 443, KG 66411, Heiligenkreuz am Waasen, auf welcher sich der Schlachthofbetrieb befindet. Diese Liegenschaft dürfte mit Pfandrechten sowie einem eingetragenen Wohnungsgebrauchsrecht belastet sein.
Ein Vermögensstatus liegt noch nicht vor und wird erst noch zu eruieren sein.

In der letzten veröffentlichen Bilanz zum 31.12.2017 haben die Verbindlichkeiten zumindest EUR 7,2 Mio. betragen. Ob das schuldnerische Unternehmen weiter fortgeführt wird, wird sich im Laufe des Konkursverfahrens zeigen.

Fleischskandal: Ergebnis wird mit Spannung erwartet
Autor:

Waltraud Fischer aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.