"Totgelacht" im Sonnenhaus

Gernot Haas mit Kindern und Eltern des Sonnenhauses.
3Bilder
  • Gernot Haas mit Kindern und Eltern des Sonnenhauses.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Seinem Ruf als Superstar der schrägen Verwandlungskunst wurde der Kabarettist Gernot Haas jüngst im ausverkauften Kulturzentrum Leibnitz zugunsten der Reformpädagogischen Schule Sonnenhaus einmal mehr gerecht: Im Programm „Esoderrisch“ schlüpfte er gleich in 23 verschiedene Rollen, darunter Arnold Schwarzenegger, Gerda Roggers und Udo Jürgens und bescherte dem Publikum damit einen rasanten, pointenreichen Abend voll umwerfender Komik.
Das kulinarische Rahmenprogramm überzeugte vor allem mit qualitätsvollem Genuss: Schmankerln und Spezialitäten aus den elterlichen Backstuben, regionale Bioweine und Säfte, dazu jede Menge anregende Gespräche in entspannter, von guter Laune geprägter Stimmung ließen die Veranstaltung würdig ausklingen.
Als Privatschule finanziert das Sonnenhaus sein Budget vorwiegend durch Beiträge der Eltern. "Öffentliche Förderungen decken leider nur 15 Prozent der Kosten. Sponsoring - Veranstaltungen helfen entscheidend mit, Eltern hinsichtlich der beachtlichen Kosten zu entlasten. Menschen wie Gernot Haas ermöglichen somit durch ihre aktive Unterstützung das Bestehen und die Weiterentwicklung der einzigen reformpädagogischen Schule des Bezirkes", dankt Sonnenhaus-Papa Stefan Hrozny.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen