Volles Haus bei Vernissage von Waltraud Fischer und Peter Stelzl

Sorgten für einen unvergesslichen Kulturabend: Eva Pacher-Theinburg, Brigitte Gady, Peter Stelzl, Waltraud Fischer und Sabine Pichler.
31Bilder
  • Sorgten für einen unvergesslichen Kulturabend: Eva Pacher-Theinburg, Brigitte Gady, Peter Stelzl, Waltraud Fischer und Sabine Pichler.
  • Foto: Eva Heinrich
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Zum Beginn des Buschenschank-Jahres 2019 hat das Weingut Pichler-Schober in Mitteregg bei St. Nikolai im Sausal zu einer ganz besonderen Kulturveranstaltung geladen. Die beiden regionalen Künstler Waltraud Fischer und Peter Stelzl luden zur Vernissage ein, wobei Peter Stelzl auch mit lustigen Geschichten und Anekdoten rund um den Wein für beste Stimmung sorgte. Waltraud Fischer stellte ihre neuesten Werke vor, die in Acryl-Malerei und Mischtechnik gemalt sind. Peter Stelzl zeigte seine im naiven Stil gemalten Landschaftsbilder. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte Eva Pacher-Theinburg. Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Buschenschank und alle Besucher lauschten gebannt den Worten von Sabine Pichler, Peter Stelzl und Brigitte Gady, die die beiden Künstler vorstellte. "Ich war 30 Jahre lang Lehrer, aber so gut hat mir noch nie jemand zugehört", schmunzelte Peter Stelzl. Schon jetzt wurden die Besucher, darunter auch die Bürgermeister Johann Hammer (Großklein), Rudolf Stiendl (St. Andrä-Höch) und dem ehem. Bauernkammerobmann Josef Kowald, zur Finissage der Ausstellung 23. Dezember herzlich eingeladen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen