Fulminanter Start ins Jubiläumsjahr für Heribert Kasper mit Sportwagenopening mit Herz

Raiffeisenbank Vorstandsdirektor Andreas Draxler übergab eine Spende an Heribert Kasper & Team zugunsten der PS-Exklusiv Foundation für „Licht ins Dunkel“.
39Bilder
  • Raiffeisenbank Vorstandsdirektor Andreas Draxler übergab eine Spende an Heribert Kasper & Team zugunsten der PS-Exklusiv Foundation für „Licht ins Dunkel“.
  • hochgeladen von Heribert G. Kindermann, MA

Ein Jahr mit gleich vier Jubiläen feiert heuer „Mister Ferrari“ Heribert Kasper: 40 Jahre Heribert Kasper "Sportwagenfieber", 25 Jahre Kasper & Team, 20 Jahre Sportwagenfestival Velden und 20 Jahre Gründung Ferrari-Club "Scuderia Ferrari Austria" (nun: Ferrari Club Austria).
Trotz der damit verbundenen Feierlaune vergisst der Jubilar keineswegs darauf, daran seine Sportwagenfreundinnen und Sportwagenfreunde sowie auch jene teilhaben zu lassen, die es im Leben alles andere als leicht haben.
Der grandiose Auftakt zu Kaspers "40 Jahre Sportwagenfieber-Tour 2018" erfolgte vom 19. bis 22. April 2018 mit einem großen Sportwagenopening mit Herz in der Südsteiermark.

Der Beginn einer Leidenschaft

Der 21. Juli 1978 verändert und prägte fortan Heribert Kaspers Leben. Damals hat der Leibnitzer im Ferrari-Werk in Maranello seinen ersten Ferrari 308 GT 4 persönlich abgeholt und startet damit in eine heute bereits 40-jährige "Sportwagenkarriere". Commendatore Enzo Ferrari persönlich erlaubte Heribert Kasper seinerzeit damit über die Ferrari-Hausstrecke zu fahren.

Sportwagenopening mit Herz

„Bei unserem von Kasper & Team veranstalteten Sportwagenopening mit Herz an der Südsteirischen Weinstraße kehre ich in die Südsteiermark zurück, wo die Leidenschaft für Sportwagen für mich begonnen hat. Die Jubiläumsveranstaltung soll Feierlaune mit Wohlfühlprogramm sowie Fahrgenuss pur in einer einzigartigen, außergewöhnlichen Gegend miteinander verbunden“, verspricht Jubilar Heribert Kasper.

Umfangreiches Jubiläumsprogramm

Vom Loisium Wine & Spa Resort in Ehrenhausen an der Weinstraße aus starteten das aus rund 50 der exklusivsten Sportwagen bestehende Teilnehmerfeld zu Ausflügen auf die Südsteirische Weinstraße. Genussreiche Ziele des Sportwagenopenings mit Herz waren außerdem Schloss Seggau, Gamlitz, Leutschach an der Weinstraße oder Kitzeck im Sausal.
Das Loisium war aber auch Schauplatz eines Charity-Galaabends samt Showprogramm, prominenten Gästen sowie einer Tombola zu Gunsten der PS-Exklusiv Foundation für „Licht ins Dunkel“.

Ein Herz für Sportwagen & Mario

Die Zielflagge für das exklusive Treffen der Sportwagenfahrer mit Herz endet schließlich mit einem Römertag am Sonntag, dem 22. April, wo Heribert Kasper & Co. nicht nur für Sportwagen ein großes Herz, sondern auch für den Südsteirer Mario Winterleitner bewiesen. Dank der Spenden von Teilnehmern und Sponsoren wird Mario schon bald mobiler werden. Marios Eltern haben bei Licht ins Dunkel um Finanzierung einer Rampe für das Familienauto angesucht. Mit finanzieller Hilfe der Sportwagenfahrer mit Herz und namhafter Sponsoren kamen rund 5000 Euro in die Spendenbox. Damit kann der Umbau des Autos von Familie Winterleitner aus Labuttendorf und eine rollstuhlgerechte Rampe in das Auto für Mario finanziert werden.

Grande Finale

Am Römerdorfgelände gab es als Höhepunkt für südsteirische Autofreaks eine große Jubiläums-Sportwagenparade, Mitfahrgelegenheiten für kleine Sportwagenfreunde und eine Autosegnung, die Pfarrer Arnold Heindler vornahm. Bgm. Peter Stradner freute sich, erstmals im Römerdorf Wagna Teilnehmer eines Sportwagentreffens begrüßen zu dürfen. Dabei entpupten sich die beiden Sänger Styrina und Leo Aberer als echte Sportwagenfans.
Unter den prominenten Besuchern des Römerdorfes sah man auch Außenministerin Karin Kneissl und Wolfgang Meilinger, Christina „Mausi“ Lugner und Tochter Jaqueline Lugner sowie Dancer against Cancer Obfrau Yvonne Ruef. „Aber auch die Bürgermeister von Ehrenhausen an der Weinstraße, Leutschach, Gamlitz, Kitzeck und Wagna haben das Sportwagenopening mit Herz besonders unterstützt“, betont Veranstalter Heribert Kasper beim großen Finale im Römerdorf. Dabei überraschte Kasper & Co. der Zeltweger Hubert Simek mit einer von ihm selbst komponierten Hymne auf Ferrari mit dem Titel „Sono un Tifoso della Ferrari“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen