Allerheiligen noch im Winterschlaf

Der SC Kalsdorf setzte sich in Allerheiligen durch. (C) Martin Löscher
95Bilder
  • Der SC Kalsdorf setzte sich in Allerheiligen durch. (C) Martin Löscher
  • hochgeladen von Martin Löscher

Leeb bringt Kalsdorf in Führung

Nach einem starken Herbst überwinterte der SV Allerheiligen auf dem sechsten Tabellenplatz und ging dementsprechend als Favorit ins Heimspiel gegen den SC Kalsdorf zum Rückrundenauftakt. 550 Zuschauer sorgten in Allerheiligen für eine tolle Kulisse bei diesem Regional-Derby. Die 22 Akteure am Feld schafften es in der ersten Halbzeit aber nicht die Zuschauer von ihren Sitzen zu reißen. Viele Fehlpässe und wenig Dynamik im Spiel nach vorne sorgten dafür, dass es kaum Torchancen zu sehen gab. Die Gäste hatten optisch etwas mehr vom Spiel, zumindest was Strafraumszenen anbelangt. Eine davon nutzten sie kurz vor der Pause auch zur Führung. Ein schneller Angriff über die rechte Seite führte zu einem Querpass in die Mitte, wo die Gallier-Defensive Manuel Leeb völlig übersah und die Kalsdorfer Nummer 11 musste das Leder freistehend nur mehr an Keeper Florian Schögl vorbei zum 0:1 in die Maschen schieben – gleichzeitig auch der Pausenstand.

SC Kalsdorf legt nach

Die zweite Halbzeit begann dann so, wie die erste Halbzeit geendet hatte – nämlich mit einem Treffer für die Gäste und wieder war es Manuel Leeb. Der Flügelflitzer nahm eine Flanke von der linken Seite direkt und knallte das Leder aus knapp 10 Metern in die Maschen. Ein neuerlicher Rückschlag für die Gallier, die sich aber vorerst nicht unterkriegen ließen. Denn nur kurz darauf wäre beinahe der direkte Gegenschlag gelungen, ein Freistoß von Robert Janjis sprang allerdings von der Querlatte zurück ins Spielfeld – Pech für Allerheiligen. Trainer Zoran Eskinja versuchte dem Offensivspiel seiner Truppe neues Leben einzuhauchen, er brachte Stürmer Robin Friesenbichler für Daniel Bernsteiner. Friesenbichler jubelte zehn Minuten vor dem Ende auch über den vermeintlichen Anschlusstreffer, bei seinem Abstauber stand er allerdings laut Schiedsrichter Michael Steindl im Abseits – eine knappe Entscheidung, erneut Pech für Allerheiligen. Damit blieb es beim 0:2. Am Ende ein durchaus verdienter Sieg für den SC Kalsdorf, auch wenn Allerheiligen im zweiten Durchgang eine Leistungssteigerung hinlegte, die zumindest für das Auswärtsspiel in Gleisdorf nächste Woche Grund zur Hoffnung gibt.

Autor:

Martin Löscher aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.