Dritter Platz für HIB Liebenau bei der ISF WM in Prag

Der ISF Fußball Bewerb ist der größte und prestigeträchtigste Schulsportwettkampf, an dem nur Schwerpunktschulen (Akademien) teilnehmen können. Mit Tobias Koch, Sandro Ikeobi, Nino Köpf (alle AKA Stmk-Sturm) und Jonas Lang (Gabersdorf) sowie Trainer Thomas Böcksteiner waren einige Südsteirer mit dabei. sanSirro Sportline unter Geschäftsführer Hannes Steiner rüstete die österreichische Delegation für die Weltmeisterschaft aus. Es lohnte sich!
Als besonderes Highlight in dieser Saison wird die ISF Weltmeisterschaft in Erinnerung bleiben. Eine U17 Auswahl von HIB-Schülern vertrat Österreich bei der diesjährigen WM in Prag (21. – 29.5.2017).
Nach einem fulminanten Start (Siege über Brasilien, Serbien, Tschechien, Ungarn und Slowakei) zog unsere Mannschaft ungeschlagen in das Viertelfinale ein. Dort mussten die Chilenen anerkennen, dass die Österreicher eine Nummer zu groß für sie waren. Das Viertelfinale wurde mit 3:0 gewonnen.
Der unglaubliche Siegeslauf unserer Schüler wurde erst vom späteren Weltmeister Katar gestoppt. Gegen das Team der weltberühmten Aspire Academy nützte das beherzte Auftreten der Österreicher nichts. Nach einer 0:2 Niederlage gegen den WM Ausrichter 2022 im Semifinale wartete im Spiel um Bronze abermals das Team von Brasilien. Wie schon im Vorrundenspiel besiegten die Österreicher die als Favoriten gehandelten Südamerikaner mit 2:1.
Zum zweiten Mal nach 2008 kehrte eine Mannschaft der HIB Liebenau als Drittplatzierter von einer Schulweltmeisterschaft nach Hause zurück.
Herzliche Gratulation an das Team rund um Prof. Thomas Böcksteiner, Prof. Wolfgang Eder, Masseur Ernst Hofer und Psychologe Dr. Walter Oberlechner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen