Leibnitzer Judokas sind in Hochform

V.l.: Auer Marcus, Adam Laurentia, Hiden Verena, Diessl Tobias.
  • V.l.: Auer Marcus, Adam Laurentia, Hiden Verena, Diessl Tobias.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Die Nachwuchsjudokas der SU Noricum Raiffeisenbank Judo Leibnitz erkämpften bei den diesjährigen Österreichischen Meisterschaften U18 und U23 in Summe zwei Titel und vier weitere Medaillen. Mit breiter Brust kehrten die Leibnitzer Judokas und Trainer aus Wien zurück.
In der U18 erkämpften sich Adam Laurentia (-63) und Auer Marcus jeweils Gold und somit den Titel „Österreichischer Meister U18“.
Marcus Auer erwischte einen Traumtag - fünf Kämpfe – alle Kämpfe vorzeitig gewonnen und diese mit einer Nettokampfzeit von nicht einmal zwei Minuten. Ebenso unbesiegt blieb Adam Laurentia mit vier Siegen.
Laurentia Adam bekamm als Belohnung vom Österr. Judoverband ein Ticket für ein dreiwöchiges Trainingslager in Japan mit dem Nationalteam U21 und Allg. Klasse. Laurentia hebt am Freitag, dem 2. Februar 2018 in Wien Richtung Japan ab.
Verena Hiden überzeugte auch und erkämpfte sich Platz 3 (57kg). Tobias Diessl komplettierte diesen fantastischen Tag mit Platz 5.
Die SU Noricum Raiffeisenbank Judo Leibnitz erkämpfte sich auch Platz 3 in der Vereinswertung.

In der U23 gingen Laurenbtia Adam und Verena Hiden nochmals an den Start.
Laurentia Adam erkämpfte sich Platz 2 und Verena Hiden Platz 3. Christoph Gollner ergänzte die Medaillensammlung mit Platz 2 in der Klasse bis 90kg.

Das Resümee der beiden Trainer Gernot Wenzel und Norbert Wiesner:
"Mit zwei Titel, 2 x Platz 2, 2 x Platz 3 und einmal Platz 5 bei Österreichischen Meisterschaften müssen wir hoch zufrieden sein. Alle eingesetzten Sportler haben sich platziert – das kommt nicht von ungefähr - wir haben in den letzten Monaten sehr viel trainiert und auch viel an Zeit für Turniere investiert. Mit Marcus Auer und Verena Hiden hatten wir zwei Sportler am Start , die noch in der U16 startberechtigt sind – die Sportler haben tolles Judo gezeigt."

Währen Adam Laurentia mit dem Nationalteam nach Japan zum Training fliegt, geht es für Marcus Auer, Verena Hiden und Tobias Diessl vom 9. bis 11.0 2. 2018 zum ersten U18 Europacup nach Follonica / ITA. Dabei geht es darum, einmal Erfahrungen zu sammeln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen