Triathlon
Tri-Meeting rund um den Badesee Wildon

Die erfolgreichen Teilnehmer bekamen von Sigrid Antoniuk eine Medaille überreicht.
33Bilder
  • Die erfolgreichen Teilnehmer bekamen von Sigrid Antoniuk eine Medaille überreicht.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Das Team des "Club your Way" mit Sigrid Antoniuk und Markus Strini, hat sich für ihre Athleten etwas ganz besonderes einfallen lassen: Da aufgrund der Corona-Pandemie alle Wettbewerbe abgesagt werden mussten, auf die die Athleten monatelang hin trainiert haben, haben sie am Badesee Wildon einen Test-Wettkampf im kleinen Rahmen organisiert.

Da der Großteil der Teilnehmer im Mai beim Halbironman in Graz am Start gewesen wäre und das ganze Training darauf abgestimmt wurde, haben Antoniuk und Strini sich für eine Mitteldistanz entschieden. 1.900m schwimmen im Badesee Wildon, 90km am Rad und ein Halbmarathon von 21,2km waren als Abschluss zu bewältigen.

Wettkampf bei perfektem Wetter

Der Startschuss fiel in den frühen Morgenstunden, um 7.00 Uhr, wie es auch bei den meisten Wettkämpfen der Fall ist. Um den Abstand zu wahren wurde alle zehn Sekunden einen Teilnehmer ins Rennen geschickt. Auch das kennen die Athleten, denn bei den meisten Ironman Rennen gibt es in der Zwischenzeit keine Massenstarts mehr, sondern sogenannte Rolling Starts.
Von Stand Up Paddels begleitet, haben alle ihre erste Disziplin, das Schwimmen, mit Bravour bestanden. Danach ging es ab aufs Rad. Eine 30km Runde, die drei Mal zu fahren war. Auch da wurden die Teilnehmer im Auge behalten, am Motorrad begleitet und ihre Disziplin kontrolliert, um echtes Rennfeeling aufkommen zu lassen. Der abschließenden Halbmarathon führte zwei Mal am Murradweg vom Wildoner Badesee nach Lebring und wieder retour. Im Zielgelände haben Freunde und Angehörige auf ihre Helden schon gewartet und dabei so gute Stimmung verbreitet, dass für Gänsehaut und sogar Freudentränen gesorgt wurde.

Dank an die Helfer

"Obwohl es ein Training und kein offizieller Wettkampf war, sind die Athleten- und Innen voll fokussiert an den Start gegangen, sofort im Rennmodus gelandet, haben bis zum Schluss ihr Bestes gegeben und sind mit leuchtenden Augen durch den Zielbogen gelaufen. Ob Einzel- oder Staffelstarter, alles sind auf ihre Kosten und gesund wieder ins Ziel gekommen", freuen sich Sigrid Antoniuk und Markus Strini und betonen weiter: "Wir möchten uns ganz herzlich bei Mario Hödelmoser bedanken, der uns sein ganzes Areal am Wildoner Badesee zur Verfügung gestellt und unterstützt hat, bei unseren Helfern- und Innen und bei allen Teilnehmern - und Innen! Durch das 100% Engagement jedes Einzelnen, ist auch für uns Trainer der Tag zu einem ganz besonderen Erlebnis geworden!"

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen