Diskussionsabend der Grünen Wirtschaft in Leibnitz

Johann Lampl, Sabine Jungwirth, Wolfang Seidl (v.l.) diskutierten mit den Unternehmern.
  • Johann Lampl, Sabine Jungwirth, Wolfang Seidl (v.l.) diskutierten mit den Unternehmern.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Eva Heinrich

Sabine Jungwirth, Wirtschaftssprecherin der Grünen im Steirischen Landtag diskutierte im Frischehof/Leibnitz mit Direktor Wolfgang Seidl, Landesstellenleiter der SVA und KommR Johann Lampl, Vorsitzender des Landesstellenausschusses der SVA, die Vor- und Nachteile des aktuellen Versicherungssystems für Selbständige.

Änderungen werden gefordert

Für die Grüne Wirtschaft stehen hier vor allem die Anliegen der Klein- und Ein-Personen-Unternehmen im Vordergrund. "Der Strukturwandel der Arbeitswelt und des Wirtschaftslebens hat eine große Gruppe an prekär arbeitenden UnternehmerInnen hervorgebracht, die sowohl mit geringem Einkommen als auch mit hohem unternehmerischen Risiko leben müssen. Gerade bei den Ein-Personen-Unternehmen ist der Anteil der unter der Armutsgrenze lebenden besonders hoch. Diese Entwicklung erfordert Reformen bei der SVA: Die SVA-Mindestbeiträge für Gering-VerdienerInnen müssen gesenkt werden, unser Sozialversicherungssystem muss vereinfacht werden - durch die Zusammenlegung der Krankenkassen fallen auch Doppelt-Versicherungen weg und der 20-Prozent-Selbstbehalt bei Arztbesuchen muss ebenfalls abgeschafft werden", fordert Sabine Jungwirth von der Grünen Wirtschaft.

Bei einer Bio-Jause vom Frischehof nutzten die anwesenden UnternehmerInnen die Gelegenheit, ihre Anliegen und Fragen direkt mit Direktor Seidl und KommR Johann Lampl zu besprechen. Von den beiden Herren kam das Angebot, sich bei Zahlungsproblemen sofort an die SVA zu wenden, die sich dann um Lösungen bemühen wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen