02.01.2018, 13:27 Uhr

Schluss mit lustig für Dietlinde & Hans-Wernerle

Zum Abschied gab es Gold für Dietlinde und Hans Wernerle. (Foto: Josefine Truschneg)
Das Jahresende hat auch die fulminante Karriere von Hans Werner Stuppnig und Dieter Schwandter alias Dietlinde & Hans-Wernerle beendet. Was aus einem ungeplanten Faschingsgag vor 23 Jahren begann, entwickelte sich rasch zu einem Lachschlager und einem Quotenhit im Fernsehen. Der Kindermund lockte im ORF bei "Narrisch guat" ein Millionenpublikum an, das die beiden Kärnten Spaßvögel auch live unermüdlich begeisterte.

Mehrfachgold zum Abschied

In den letzten 10 Jahren standen Dietlinde & Hans-Wernerle 900 mal auf der Bühne und schleuderten von ihren überdimensionalen Kinderstühlen ihre Pointen. 200 Auftritte davon allein in der Steiermark. Mit 600.000 Besuchern bei ihren Liveauftritten zählt der Kindermund zu den erfolgreichsten heimischen Kabarettprogrammen, das zum Abschied mit Mehrfachgold ausgezeichnet wurde. Was bringt das neue Jahr? "Endlich mal nicht den Kopf für ein neues Programm zerbrechen und nach neuen Gags jagen", gibt sich Hans-Werner Stuppnig nach dem Grande Finale in Wagna erleichtert. Und Wehmut? "Der kommt bestimmt, wenn ich es erst richtig realisiert habe, dass nun Schluss mit lustig ist", gesteht Dieter Schwandter, der künftig mehr bei seiner Familie in München sein wird. Mehr von der Welt will Hans Werner Stuppnig sehen, der in den ersten Neujahrstagen bereits auf Weltreise geht.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.