09.04.2017, 10:43 Uhr

Allerheiligen b. W. wurde wieder zur Kuppelcup-Bühne

BR Friedrich Partl, mit den Gruppenkommandanten der FF St. Nikolai i. S., Auersbach 1 und Rohrbach am Kulm und HBI Markus Hammer
Bereits das 14. Mal trafen sich die Wettkämpfer beim Kuppel-Cup in Allerheiligen bei Wildon. Die veranstaltete Feuerwehr bot den Feuerwehrwettkämpfern in gewohnter Weise eine tolle Bühne für ihren Auftritt.


In unserer schnelllebigen Zeit versuchen die Wettkampfgruppen, in den sportlichen Disziplinen, mit immer schnelleren Angriffszeiten mitzuhalten.

Der Bereichs-Kuppel-Cup in Allerheiligen bei Wildon, der am 8. April 2017 stattfand, sollte dazu wieder einen Anreiz bieten, schnell, kompakt und auf der Bewerbsbahn, angriffsfreudig zu agieren.

So reisten in die Gemeindehalle 31 Gruppen aus der Steiermark, dem Burgenland und Niederösterreich an, um über den Grunddurchgang und über das K.o. – System, das Siegerstockerl zu erreichen.

Beim Bewerb, wo jede Zehntelsekunde zählt, werden vier Saugschläuche mit dem Saugkopf zusammengekuppelt, Leinen angelegt und die Saugleitung an der Tragkraftspritze angekuppelt – und hier muss jeder Handgriff sitzen, da ansonsten die Fehlerpunkte sich anhäufen oder die Stoppuhr ins unendliche läuft.

Alle haben zusammengeholfen und für optimale Wettkampfbedingungen gesorgt, und die teilnehmenden Gruppen dankten es mit hervorragenden Leistungen. „Der 14. Kuppel-Cup war wieder ein voller Erfolg, ein Danke an die Mannschaft und die Gruppen“, resümiert HBI Markus Hammer von der Ortsfeuerwehr Allerheiligen bei Wildon. Gleichzeitig Kreisen seinen Gedanken schon im Jahr 2018, um seine Kameradinnen und Kameraden zu motivieren, um die „15“ vollzumachen.

Damit alles nach den Regeln ablief, darauf schaute Bereichsbewerbsleiter OBI a. D. Alfred Resch mit seinem Team.

In der Klasse Bronze A siegte die Wettkampfgruppe Auersbach 1. Der Sieg in der Klasse Bronze B ging nach St.Georgen an der Stiefing. In der Damenwertung gewann Rudersdorf-Berg 1.

Die Überreichung der Pokale nahmen die Landtagsabgeordneten Bernadette Kerschler, Peter Tschernko, Bezirkshauptmann Manfred Walch, BR Friedrich Partl, ABI Gottfried Rosenzopf und Bürgermeister Michael Fuchs-Wurzinger vor.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.