01.09.2014, 14:49 Uhr

Altes Öl gehört in den Kübel

Zeigen vor, wie es geht: Philipp Trummer und Viktoria Haiden, Praktikanten beim Abfallwirtschaftsverband Radkersburg.

Falsch entsorgtes Alt-
speiseöl verursacht
Kosten und stört
den Energiekreislauf.

Die falsche Entsorgung von Altspeiseöl verursacht nicht nur Kosten, sondern stört auch den Energiekreislauf. Das Team des Abfallwirtschaftsverbands Radkersburg um Geschäftsführer Wolfgang Haiden machte nun u.a. mit einer Aktionswoche auf die Thematik aufmerksam. "Jährlich werden im Bereich unseres Verbands 17.500 Kilogramm (Anm: Aufzeichnung erfolgt in Kilogramm) Altspeiseöle gesammelt", erzählt Wolfgang Haiden.
Pro Woche sind es rund 200 Kilogramm, in der Aktionswoche waren es rund 500. Haiden verweist darauf, dass das Altspeiseöl etwa dem Biodieselproduzenten Ölwert in Mureck zugeführt wird. Daraus entsteht wertvoller Biodiesel. "Wir haben in den 20 Jahren ca. 770.000 Kilogramm Altspeiseöl gesammelt. Daraus wurden 655.000 Liter Biodiesel gewonnen, die zum größten Teil für die kommunalen Fahrzeuge der Gemeinden verwendet wurden", gibt Haiden Details preis.

Nicht für den Kanal

Der Experte rechnet vor, was passiert, wenn das Altspeiseöl im Kanal landet: "Ein Liter falsch entsorgtes Altspeiseöl verur-sacht rund 0,50 bis 0,70 Euro Reparatur- und Entsorgungskos-ten, was sich natürlich bei rund 9.000 Bürgern summiert." Davon weiß auch Josef Doupona, AWV-Obmann und Bürgermeister von Klöch ein Lied zu singen: "Altspeiseöl ist ein wertvoller Rohstoff und verursacht im Kanalsystem Verstopfungen und in Kläranlagen Störungen. Dies ist für Gemeinden mit Mehrkosten verbunden."
Dass sich der Bürger mit dem "Wegschütten" nichts Gutes tut, betont Wolfgang Haiden: "Die anfallenden Kosten schlagen sich langfristig natürlich auch auf die Gebühren für den Kanal und den Müll nieder." Nichts kostet hingegen die sachgemäße Verwertung.

Infos zu AVW Radkersburg:
Öffnungszeiten: Dienstag von 13 bis 17 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 12 und 13 bis 17 Uhr, Freitag von 8 bis 12 und 13 bis 19 Uhr, Samstag von 8 bis 12 Uhr.
Ein Leihtransporter steht gegen einen Versicherungsbeitrag von 10 Euro für max. 3 Stunden bzw. max. 60 Kilometer zur Verfügung. Reservierungen unter 0699/18192021
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.